BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Bulliard 95, CH-1792 Cordast, Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags), www.ch-cultura.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Bulliard 95
CH-1792 Cordast
Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags)
Fax +41 (0)26 684 36 45
E-Mail
www.ch-cultura.ch.ch

Die deutsche Filmregisseurin Helma Sanders-Brahms ist gestorben

Die deutsche Filmregisseurin Helma Sanders-Brahms ist gestorben

28.05.2014 Die am 20. November 1940 in Emden, Ostfriesland, geborene deutsche Filmregisseurin Helma Sanders-Brahms (Bild) ist am 27. Mai 2014 in Berlin gestorben.


Foto: Oberberg, 2011 - CC-Lizenz: GNU-Lizenz für freie Dokumentation - Zur Originaldatei: http://de.wikipedia.org/wiki/

Sie war eine der wichtigsten deutschen Autorenfilmerinnen: Helma Sanders-Brahms wurde mit Werken über deutsche Geschichte und Gegenwart international bekannt.

http://www.spiegel.de/kultur/kino/helma-sanders-brahms-regisseurin-von-deutschland-bleiche-mutter-tot-a-972042.html

Ihren letzten großen Kinofilm hatte Helma Sanders-Brahms 2008. "Geliebte Clara". Einen Film über die Dreiecksbeziehung zwischen Clara Schumann, der Pianistin, Robert Schumann, dem Pianisten, und Johannes Brahms, ein deutlicher jüngerer, ebenfalls aufstrebender Komponist. Der Film, der in Frankreich produziert wurde, wäre fast geplatzt. Weil Hauptdarstellerin Isabelle Huppert absprang.

Statt dessen sprang, ein mutiger Schritt, Martina Gedeck, ein. Und übernahm ihre erste Rolle in einem französischen Film. Es wurde ein Triumph, für sie wie für die damals 68-jährige Regisseurin, eine Urururgroßnichte von Johannes Brahms.

zdr

http://www.morgenpost.de/kultur/berlin-kultur/article128476428/Filmemacherin-Helma-Sanders-Brahms-gestorben.html

Sanders-Brahms setzte sich vor allem mit den Themen Frauenbewegung, Arbeitswelt und Migration auseinander. Die Werke der Autorenfilmerin gehörten in den 1970er-Jahren zu den wichtigen politischen Filmen der Bundesrepublik - größere Anerkennung als in Deutschland fand sie mit ihren Filmen oft im Ausland.

http://www.stern.de/lifestyle/filmemacherin-helma-sanders-brahms-gestorben-2113803.html

Mutter der Archetypen

Ich will nicht gefallen, sagte sie über ihre Filme. Aber in einem Brief in den "Cahiers du Cinéma" schrieb Alain Bergala ihr zurück, zu Zeiten von "Deutschland, bleiche Mutter": "Was du verweigerst, ist nicht die Verführung, es gibt eine große Verführung der morbiden Verzweiflung in deinen Filmen, sondern die gewöhnliche Verführerstimme des Kinos, die die Stimme fetischistischen Begehrens ist." Eine Art Ritterschlag aus dem Geburtsland der Cinephilie.

Susan Vahabzadeh

http://www.sueddeutsche.de/kultur/helma-sanders-brahms-ist-tot-mutter-der-archetypen-1.1977758

Die Berührbare

Sie war das weibliche Gesicht des Jungen Deutschen Films: Helma Sanders-Brahms. Mit profilierten Dokumentar- und Spielfilmen über Frauenschicksale wurde sie bekannt.

Daniela Sannwald

http://www.tagesspiegel.de/kultur/filmregisseurin-helma-sanders-brahms-gestorben-die-beruehrbare/9957794.html

Mehr:

http://www.filmportal.de/person/helma-sanders-brahms_74deb6d22c574cd2afd829594ee6855e

http://www.imdb.com/name/nm0761762/

http://de.wikipedia.org/wiki/Helma_Sanders-Brahms

Zurück zur Übersicht