BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Bulliard 95, CH-1792 Cordast, Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags), www.ch-cultura.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Bulliard 95
CH-1792 Cordast
Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags)
Fax +41 (0)26 684 36 45
E-Mail
www.ch-cultura.ch.ch

BERNischer DESIGN-PREIS 2009 für Büro Destruct

BERNischer DESIGN-PREIS 2009 für Büro Destruct

19.10.2009 Der bernische Design-Preis geht dieses Jahr an das Grafikkollektiv Büro Destruct. Die Preisverleihung findet morgen Dienstag, 20. Oktober 2009, 18.00 Uhr, in der Rathaushalle in Bern statt. Die Grussbotschaft spricht Regierungsrat Bernhard Pulver. Die Laudatio hält HGB Fideljus Berger.


Nach Hans Eichenberger 2007 und Adrian Frutiger 2008 geht der Preis dieses Jahr an das Berner Grafikkollektiv Büro Destruct. Der Fachausschuss der Stiftung ehrt die vier Grafiker Lopetz (Lorenz Gianfreda), MB (Marc Brunner), H1reber (Heinz Reber) und HeiWid (Heinz Widmer) für ihre bahnbrechenden grafischen Arbeiten, die das ganze Spektrum des Graphic Designs umfassen.

 

 

Büro Destruct in der Kegelbahn. Foto: Rolf Siegenthaler

 

Büro Destruct wurde 1994 durch HGB Fideljus (Fidel Berger) und Lopetz aus der seit 1992 aktiven „Destruct Agentur“ gegründet, die sich der Förderung junger Künstler verschrieben hatte. Die anfängliche Interessengemeinschaft entwickelte sich in den folgenden Jahren zu einem international beachteten Designstudio. Das Grafikkollektiv feiert in diesem Jahr sein 15jähriges Bestehen.

Büro Destruct gilt heute als Pionier und Flaggschiff des jungen Schweizer Designs. Sein unverwechselbarer Stil lebt von anspruchsvoller digitaler Grafik und dem spielerischen Umgang mit Typografie, humorvoll gepaart mit Handzeichnungen oder analogen zweidimensionalen Fundstücken. Nach wie vor nimmt sich das Kollektiv frech und witzig die Freiheit, sich in einem kultivierten Nonsens zu bewegen und lässt sich dabei von allem, was es umgibt, inspirieren. Im September 2009 erschien sein drittes Buch „Büro Destruct III“ im Verlag „Die Gestalten“, Berlin (www.gestalten.com).

 

Zweck und Ziele der Stiftung

 

Die Förderung der zeitgenössischen Gestaltung im Kanton Bern ist das Hauptziel der Bernischen Stiftung für angewandte Kunst und Gestaltung. Mit dem BERNER DESIGN PREIS würdigt die Stiftung arrivierte Gestalterinnen und Designer, die mit ihrer eigenständigen Formgebung, ihrer ästhetischen Haltung und ihrem hervorragenden technischen Know-How die Designszene wesentlich bereichern.

Die Preissumme beträgt CHF 15'000.-. Nach dem Prinzip der Patenschaft gibt der/die Preisträger/in CHF 5'000.- davon an eine/n förderungswürdige/n Gestalter/in weiter. Die Bernische Stiftung verfolgt damit gleichzeitig ihr Ziel der Nachwuchsförderung.

 

BlackYard als "Patenkind" von Büro Destruct

Büro Destruct wählte für seine Patenschaft das Berner Grafikkollektiv BlackYard.

BlackYard ist eine Gruppe von vier jungen Grafikern und Illustratoren, die ihre Fähigkeiten auf den verschiedensten Wegen erworben haben. Mitte 2008 schlossen sie sich zu einem Kollektiv zusammen, im August 2009 folgte die Firmengründung. Ihre Königsdisziplinen sind Illustration und Print-Grafik, vorwiegend im Kultur- und KMU-Bereich. Im Fokus steht dabei stets das Handwerk: BlackYard entwirft, zeichnet und gestaltet wo immer möglich in Handarbeit, gibt sich kernig und nach alter Schule, druckt bevorzugt mit Sieben oder Offset und sorgt damit schweizweit für Furore.

BlackYard, 2009. Foto: zVg

Verschiedene Arbeiten von Büro Destruct und Black Yard werden anlässlich der Ausstellung „BESTFORM 10“ vom 15. Januar bis 7. Februar 2010 im Kornhausforum in Bern zu sehen sein. Weiter werden an der „BESTFORM 10“ Werke der mit Projektbeiträgen des Kantons Bern ausgezeichneten Gestalterinnen und Gestalter ausgestellt.

pd

Kontakt:

www.burodestruct.net

 

www.blackyard.ch

 

Zurück zur Übersicht