BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Bulliard 95, CH-1792 Cordast, Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags), www.ch-cultura.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Bulliard 95
CH-1792 Cordast
Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags)
Fax +41 (0)26 684 36 45
E-Mail
www.ch-cultura.ch.ch

SOLOTHURNER FILMTAGE 2023: FILMEDITORIN KATARINA TÜRLER IM ZENTRUM DER "RENCONTRE"

SOLOTHURNER FILMTAGE 2023: FILMEDITORIN KATARINA TÜRLER IM ZENTRUM DER "RENCONTRE"

18.11.2022 Die 58. Solothurner Filmtage widmen das Spezialprogramm "Rencontre" der Filmeditorin Katarina Türler (Bild). Es ist das erste Mal, dass der Filmschnitt im Zentrum der "Rencontre" steht. Katarina Türler ist schweizerisch-niederländische Doppelbürgerin und sie hat in über 60 teils international erfolgreichen Filmen mitgewirkt.


Bild: Katarina Türler - Foto: © https://www.solothurnerfilmtage.ch/de/solothurn-2023/sektionen/rencontre 

Wer Filme schneidet, entscheidet massgeblich mit, wie eine Geschichte erzählt werden soll. EditorInnen stehen aber oft im Schatten der Regie. Zeit also, dass im Spezialprogramm "Rencontre" erstmals die Arbeit einer Filmeditorin gewürdigt wird.

Fachrichtungen vereint

Katarina Türler ist seit über 20 Jahren Filmeditorin. Sie hat bisher über 60 kurze und lange Filme geschnitten, mehrheitlich niederländische und internationale, aber auch Schweizer Produktionen. 1968 in Zürich geboren, wuchs Katarina Türler in der Schweiz auf und zog 1991 in die Niederlande, um Bühnenbild zu studieren. Kurz danach wechselte sie die Fachrichtung, studierte Fotografie und verdiente kurze Zeit ihren Lebensunterhalt damit. Weil ihre Fotoarbeiten oft in Fotoserien oder Bildergeschichten mündeten, liess sie sich schliesslich an der Filmakademie von Amsterdam im Filmediting ausbilden. "Damit kamen all die verschiedenen Wege plötzlich zusammen, und ich konnte meine Freude am Geschichtenerzählen, am visuellen Gestalten, am Improvisieren und Lösungen suchen endlich in die Tat umsetzen", so Katarina Türler.

Spiel- und Dokumentarfilme verschmelzen

Heute ist Katarina Türler selbständige Editorin und arbeitet vor allem im Dokumentarfilmbereich, schneidet aber auch Spielfilme. "Ich liebe diese Abwechslung, da sich die Genres Spiel- und Dokumentarfilm zusehends annähern und ich es interessant finde, in beiden Formen nach Grenzen und Verschmelzung zu suchen". Der Filmschnitt selbst hat in den letzten Jahren an Bedeutung gewonnen. Obwohl mit digitalen Tools das Schneiden eines Films mittlerweile auch für Laien möglich geworden ist, bleiben das Handwerk, die Fragen von Struktur, Zeit, Rhythmus, Kontinuität und Dramaturgie zentral.

Parallelen Schweiz Holland

In Spezialprogramm "Rencontre" präsentieren die Solothurner Filmtage elf lange und vier kurze Filme, die Katarina Türler geschnitten hat. Die Filmauswahl bietet einen Streifzug durch das aktuelle niederländische Kino und gibt einen Einblick in Katarina Türlers vielseitiges Schaffen. Ein spannender Aspekt wird auch sein, welche Parallelen sich zwischen dem niederländischen und Schweizer Film ziehen lassen. Ähnlich wie in der Schweiz kennen auch die Niederlande eine lange Dokumentarfilmtradition. Zudem sind niederländische Filmschaffende führend in der Produktion von Kinder- und Jugendfilmen.

Beide Aspekte werden an den kommenden Filmtagen zur Sprache kommen. In drei längeren öffentlichen Filmgesprächen wird Katarina Türler von ihrem Werdegang, ihren Filmen und ihren Werkzeugen sprechen, die sie im Schnitt anwendet.

sft

Kontakt:

https://www.solothurnerfilmtage.ch/de/

#RencontreSolothurnerFilmtage #KatarinaTürler #Filmschnitt #Filmeditorin #CHcultura @CHculturaCH ∆cultura cultura+

 

 

Zurück zur Übersicht