BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Bulliard 95, CH-1792 Cordast, Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags), www.ch-cultura.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Bulliard 95
CH-1792 Cordast
Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags)
Fax +41 (0)26 684 36 45
E-Mail
www.ch-cultura.ch.ch

JETZT ONLINE: MEHR ALS 2'300 LIEDER, SONGS, CHANSONS, TÄNZE UND STÜCKE SOWIE VIELE FOTOS, FILME UND DOKUMENTE VOM FOLKFESTIVAL LENZBURG (1972-1980)

JETZT ONLINE: MEHR ALS 2'300 LIEDER, SONGS, CHANSONS, TÄNZE UND STÜCKE SOWIE VIELE FOTOS, FILME UND DOKUMENTE VOM FOLKFESTIVAL LENZBURG (1972-1980)

27.10.2022 Das Folkfestival auf der Lenzburg fand von 1972 bis 1980 jeweils am letzten Juni-Wochenende oder an den ersten Julitagen auf Schloss Lenzburg im Kanton Aargau statt. Es war das erste Folkfestival der Schweiz und prägte viele nachfolgende Open Airs. Nach dem Ende der Festivals übergab das Organisationskomitee alle verfügbaren Tonaufnahmen dem Schweizerischen Volksliedarchiv (SVA). Als Pilotprojekt zum Aufbau eines Online-Tonarchivs hat das SVA die ca. 130 Stunden Lenzburg-Musik digitalisieren lassen. Urs Hostettler vom Verein Folkfestivals Lenzburg hat die Tracks und den Katalog dazu erstellt. Etwas mehr als 50 Jahre nach dem ersten Festival wird am heutigen Welttag des audiovisuellen Erbes das Online-Tonarchiv des Folkfestivals Lenzburg an der Universität Basel der Öffentlichkeit vorgestellt. Danach wird die Sammlung zwecks Forschung, Bildung und nicht-kommerzieller privater Nutzung im Netz frei zugänglich gemacht. Dieses Projekt ist in seiner Art europaweit einmalig. Mit der Lenzburg-Sammlung wird online eine Schatztruhe geöffnet, die Inhalte von schier unglaublicher Lebendigkeit und unschätzbarem Wert enthält.


Bild oben: Folkfestival auf der Lenzburg, 1970er-Jahre - Foto: © Bildarchiv Daniel Leutenegger, www.ch-cultura.ch 

Bild: Folkfestival auf der Lenzburg, 1975 - Foto: Christof Sonderegger, Comet Photo AG (Zürich), https://ba.e-pics.ethz.ch/catalog/ETHBIB.Bildarchiv/r/1143982/viewmode=infoview - Lizenz: https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0/deed.en - Datei: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Folkfestival_Lenzburg_-_ETH-Bibliothek_Com_L24-0331-0004-0001.tif 

Bild: Folkfestival auf der Lenzburg, 1975 - Foto: Christof Sonderegger, Comet Photo AG (Zürich), https://ba.e-pics.ethz.ch/catalog/ETHBIB.Bildarchiv/r/1143982/viewmode=infoview - Lizenz: https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0/deed.en - Datei: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Folkfestival_Lenzburg_-_ETH-Bibliothek_Com_L24-0331-0004-0001.tif (Bild zur Vergrösserung anklicken)

Bild: Poster zum 1. Folkfestival auf der Lenzburg, 1972 - Bild: © https://lenzburg.fatamorgana.ch/Dokumente/FFL-S72001.pdf

Bild: Poster zum 1. Folkfestival auf der Lenzburg, 1972 - Bild: © https://lenzburg.fatamorgana.ch/Dokumente/FFL-S72001.pdf (Bild zur Vergrösserung anklicken) 

Folkfestival auf der Lenzburg, 1975 - Foto: Christof Sonderegger, Comet Photo AG (Zürich), https://ba.e-pics.ethz.ch/catalog/ETHBIB.Bildarchiv/r/1143985/viewmode=infoview - Lizenz: https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0/deed.de - Datei: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Folkfestival_Lenzburg_-_ETH-Bibliothek_Com_L24-0331-0004-0004.tif?uselang=de 

Bild: Folkfestival auf der Lenzburg, 1975 - Foto: Christof Sonderegger, Comet Photo AG (Zürich), https://ba.e-pics.ethz.ch/catalog/ETHBIB.Bildarchiv/r/1143985/viewmode=infoview - Lizenz: https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0/deed.de - Datei: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Folkfestival_Lenzburg_-_ETH-Bibliothek_Com_L24-0331-0004-0004.tif?uselang=de (Bild zur Vergrösserung anklicken)

Online-Archiv Folkfestival Lenzburg (1972-1980)

Die Sammlung Lenzburg steht der Öffentlichkeit online zur Verfügung:

- 2'300 Lieder und Instrumentalstücke zum Anhören
- Fotos, Plattencovers, Filmberichte
- Dokumente: Plakate, Programmhefte, Presseberichte, Korrespondenzen, Protokolle und Verträge des OKs

Genesis der Sammlung

Der mehrjährige Umbau des Schlosses Lenzburg verunmöglichte ab 1981 die Fortführung der erfolgreichen Veranstaltung.

Der Trägerverein Folkfestival Lenzburg löste sich auf und übergab die noch auffindbaren Tonbanddokumente aller Festivals dem Schweizerischen Volksliedarchiv (SVA) in Basel mit der Auflage, die ca. 130 Stunden Aufnahmen fachgerecht zu archivieren und InteressentInnen zugänglich zu machen. Ein Katalog wurde erstellt.

Im Jahr 2015 entschied sich das SVA zur Digitalisierung der Lenzburg-Tapes als Pilotprojekt zu seiner neuen Ausrichtung als Online-Archiv. Die Überspielung der Bänder in der Fonoteca Nazionale und die langfristige Archivierung der Digitalisate im DaSCH wurden von Memoriav finanziell getragen.

Ehemalige Organisatoren der Festivals unterstützten das Projekt mit dem Schneiden der Tracks, mit einem digitalen Katalog und mit der Sammlung weiterer Lenzburgiensis: Bildern und Dokumenten aller Art, sowie mit weiteren Aufnahmen, die mit der gütigen Mithilfe von ehemaligen Toningenieuren aufgefunden und katalogisiert werden konnten.

Ein entscheidender Schritte auf dem Weg zu dieser ersten grossen und frei zugänglichen Online-Musiksammlung des Kontinents war der Abschluss einer Kollektivlizenz mit der Urheberrechtsorganisation SUISA im Herbst 2021. Ausdrücklich ausgeschlossen wurde dabei die Verbreitung und kommerzielle Nutzung der Stücke.

Status der Sammlung

Heute befinden sich die Digitalisate der Lenzburg-Bänder zur sicheren Aufbewahrung im DaSCH, auch die Digitalisate der später aufgefundenen Bänder.

Die analogen Originale der Bilder und Dokumente befinden sich im Schweizerischen Sozialarchiv in Zürich.

In der Nachfolge des aufgelösten Vereins Folkfestival Lenzburg haben sich ehemalige Lenzburg-Aktivisten zum Verein Folkfestivals Lenzburg zusammengeschlossen, mit dem Ziel, das kulturelle Erbe der Folkfestivals auf der Lenzburg zu bewahren. Der Verein will den heutigen Institutionen als handlungsfähiger Ansprechpartner dienen, ihnen mit Rat und Tat zur Seite stehen und in Zusammenarbeit mit dem SVA diese Sammlung betreuen, publik machen und soweit als möglich vervollständigen.

Quelle:

https://lenzburg.fatamorgana.ch/infoscontact.html

Bild: Folkfestival auf der Lenzburg, 1975, Original Appenzeller Streichmusik Hürlemann - Foto: Christof Sonderegger, Comet Photo AG (Zürich), https://ba.e-pics.ethz.ch/catalog/ETHBIB.Bildarchiv/r/1143989/viewmode=infoview - Lizenz: https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0/deed.en - Datei: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Original_Appenzeller_Streichmusik_H%C3%BCrlemann_-_ETH-Bibliothek_Com_L24-0331-0005-0002.tif 

Bild: Folkfestival auf der Lenzburg, 1975, Original Appenzeller Streichmusik Hürlemann - Foto: Christof Sonderegger, Comet Photo AG (Zürich), https://ba.e-pics.ethz.ch/catalog/ETHBIB.Bildarchiv/r/1143989/viewmode=infoview - Lizenz: https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0/deed.en - Datei: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Original_Appenzeller_Streichmusik_H%C3%BCrlemann_-_ETH-Bibliothek_Com_L24-0331-0005-0002.tif (Bild zur Vergrösserung anklicken)

Folkfestival Lenzburg 1975, Tonregie im Schlosshof mit Mischpult, Tonbandmaschinen Revox A77 HS und 6-Kanal-Leistungsverstärker. Vorne Beat Hohmann (Mikrofontechnik, Aufnahmen), hinten Egmont Hohmann (Verstärkung, Beschallung) - Foto: Panaudio, CH-8142 Uitikon - Lizenz: https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0/deed.en - Datei: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Folkfestival_Lenzburg_1975_Tonregie_E._%26_B._Hohmann.jpg 

Bild: Folkfestival Lenzburg 1975, Tonregie im Schlosshof mit Mischpult, Tonbandmaschinen Revox A77 HS und 6-Kanal-Leistungsverstärker. Vorne Beat Hohmann (Mikrofontechnik, Aufnahmen), hinten Egmont Hohmann (Verstärkung, Beschallung) - Foto: Panaudio, CH-8142 Uitikon - Lizenz: https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0/deed.en - Datei: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Folkfestival_Lenzburg_1975_Tonregie_E._%26_B._Hohmann.jpg

Tonbandsammlung Folkfestival auf der Lenzburg

Hervorgegangen war das Festival aus den Folkclubs in Bern und Zürich. Schnell erreichte es ein breites Publikum und wurde zum Mittelpunkt der wachsenden Folkszene. Ab 1974 wurde es auf zwei Tage ausgeweitet. Neben geladenen internationalen Bands und RepräsentantInnen der urchigen einheimischen Volksmusik bewarben sich jeweils über 100 Musikgruppen verschiedener Stilrichtungen aus der Schweiz und dem nahen Ausland um einen Auftritt auf der Lenzburg. Die Eintrittskarten mussten aufgrund des grossen Andrangs verlost werden.

Ab Mitte der 1970er-Jahre entstanden neben zahlreichen Folkclubs auch weitere Folkfestivals mit grösseren Publikumskapazitäten und finanziellen Mitteln, von denen einige stark wuchsen und als Open Airs noch heute bekannt sind. Das Organisationskomitee der Lenzburg arbeitete ab 1977 mit dem Folkfestival auf dem Gurten bei Bern eng zusammen. Nach 1980 beendete ein mehrjähriger Umbau von Schloss Lenzburg die Serie der dortigen Folkfestivals.

Auf der Lenzburg wurden professionelle Konzertmitschnitte auf 1/4"-Magnetbändern angefertigt. Die Tonbandsammlung (meist 1/4"-Magnetbänder sowie einige MCs mit über 130 Stunden Musik) wurde 1982 vom Organisationskomitee des Festivals dem Schweizerischen Volksliedarchiv (SVA) schenkungsweise samt der Katalogisierung auf Karteikarten überlassen. 

Quelle:

https://volksliedarchiv.ch/collection/sva-01

Verein Folkfestivals Lenzburg

Der neue Verein Folkfestivals Lenzburg hat das Ziel, das kulturelle Erbe der Folkfestivals auf der Lenzburg zu bewahren. Der Verein will den heutigen Institutionen als handlungsfähiger Ansprechpartner dienen, ihnen mit Rat und Tat zur Seite stehen und in Zusammenarbeit mit dem SVA diese Sammlung betreuen, publik machen und soweit als möglich vervollständigen. Dem Verein gehören u.a. an: Silvio Ballinari, Ueli Fricker, Urs Hostettler, Urs Klauser und Andy Gross.

Kontakt:

Urs Hostettler, urs@fatamorgana.ch

Silvio Ballinari, silvio.ballinari@bluewin.ch  

LINKS:

https://lenzburg.fatamorgana.ch/sammlung.html

https://volksliedarchiv.ch/

 

Mehr:

https://de.wikipedia.org/wiki/Folkfestival_Lenzburg 

Auf ch-cultura.ch u.a. erschienen:

https://www.ch-cultura.ch/de/archiv/feste-festivals-messen-boersen/zur-erinnerung-an-die-folkfestivals-auf-der-lenzburg-19721980 

https://www.ch-cultura.ch/de/archiv/feste-festivals-messen-boersen/vor-50-jahren-fand-das-1.-folkfestival-auf-der-lenzburg-statt 

#FolkfestivalLenzburg #OnlineArchivFolkfestivalLenzburg #TonarchivFolkfestivalLenzburg #CHcultura @CHculturaCH ∆cultura cultura+

Folkfestival auf der Lenzburg, 1970er-Jahre - Fotos: © Daniel Leutenegger, www.ch-cultura.ch

Bilder: Folkfestival auf der Lenzburg, 1970er-Jahre - Fotos: © Daniel Leutenegger, www.ch-cultura.ch (Bilder zur Vergrösserung anklicken)

Folkfestival auf der Lenzburg, 1970er-Jahre - Fotos: © Daniel Leutenegger, www.ch-cultura.ch

Folkfestival auf der Lenzburg, 1970er-Jahre - Fotos: © Daniel Leutenegger, www.ch-cultura.ch

Bilder: Folkfestival auf der Lenzburg, 1970er-Jahre - Fotos: © Daniel Leutenegger, www.ch-cultura.ch (Bilder zur Vergrösserung anklicken)

 

 

 

 

Zurück zur Übersicht