BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Bulliard 95, CH-1792 Cordast, Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags), www.ch-cultura.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Bulliard 95
CH-1792 Cordast
Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags)
Fax +41 (0)26 684 36 45
E-Mail
www.ch-cultura.ch.ch

GESCHÄFTSFÜHRUNG DAVOS FESTIVAL: ELENA D'ORTA FOLGT AUF ANNE-KATHRIN TOPP

GESCHÄFTSFÜHRUNG DAVOS FESTIVAL: ELENA D'ORTA FOLGT AUF ANNE-KATHRIN TOPP

16.09.2022 Die Musikwissenschaftlerin und Musikvermittlerin Elena D'Orta (Bild) übernimmt ab November 2022 die Geschäftsführung der Stiftung Davos Festival. Sie folgt auf Anne-Kathrin Topp, die seit 2015 die kaufmännischen Geschicke des Festivals und acht Festivalausgaben verantwortet hat. Anne-Kathrin Topp wird neu für die Bach-Stiftung in St.Gallen tätig sein.


Bild: Elena D’Orta - Foto: https://www.tonali.de/profile/elena-dorta/

Herzstück der Stiftung Davos Festival ist das seit 1986 im Sommer stattfindende Davos Festival – young artists in concert. Besonders begabte junge Musikerinnen und Musiker, die an der Schwelle zu vielversprechenden Karrieren stehen, werden im August für zwei Wochen nach Davos eingeladen und zu stets wechselnden Kammermusikformationen zusammengestellt.

Ausserdem gestaltet die Stiftung die winterliche Singwoche und das Neujahrskonzert. Damit Programm und Betrieb möglich sind, gibt es das Team der Geschäftsstelle, dessen Führung ab dem 1. November 2022 die Musikwissenschaftlerin und Musikvermittlerin Elena D’Orta übernehmen wird.

Von 2017 bis 2019 war Elena D’Orta zunächst als Assistentin der Künstlerischen Direktion und für Drittmittelakquise beim Sinfonieorchester Basel tätig. Dort übernahm sie neben der Künstlerischen Planung 2019 zusätzlich den Bereich Musikvermittlung und Inklusion, dessen Leitung sie bis 2022 innehatte. Im Frühling dieses Jahres zog es Elena D’Orta für eine Projektleitung zu TONAli, einer vielfach ausgezeichneten, gemeinnützig organisierten Kultur- und Bildungsinitiative aus Hamburg. Mit dem Anspruch, "der Zukunft Gehör verschaffen" verantwortet Elena D’Orta dort noch bis Oktober zwei bundesweite Kooperationsprojekte mit dem Reeperbahn Festival – dem grössten Club-Festival Europas mit fast 1'000 Konzerten, Ausstellungen, Sessions und mehr. Dann geht die 30-jährige Musikwissenschaftlerin mit dem Umzug nach Davos den nächsten Schritt und übernimmt erstmals eine Geschäftsführung.

"Elena D’Orta wird die Zukunft des Festivals aktiv mitgestalten und frische Impulse setzen", freut sich Stiftungsratspräsident Matthias von Orelli über die neue Geschäftsführerin. Intendant Marco Amherd ergänzt: "Elena D’Orta wird unser Team bereichern und bringt alles für eine vielversprechende Zusammenarbeit mit. Ich freue mich sehr auf das gemeinsame Entwickeln der nächsten Festivalausgaben und das Konzipieren
überraschender Formate."

Elena D’Orta wird die Geschäftsführung der Stiftung Davos Festival ab 1. November 2022 übernehmen. Sie folgt auf Anne-Kathrin Topp, die seit 2015 die kaufmännischen Geschicke des Festivals und acht Festivalausgaben erfolgreich verantwortet hat. Anne-Kathrin Topp wird neu für die Bach-Stiftung in St.Gallen tätig sein

dfd

Kontakt:

https://davosfestival.ch/

#DavosFestival #AnneKathrinTopp #ElenaDOrta #MatthiasVonOrelli #MarcoAmherd #CHcultura @CHculturaCH ∆cultura cultura+

 

 

Zurück zur Übersicht