BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Bulliard 95, CH-1792 Cordast, Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags), www.ch-cultura.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Bulliard 95
CH-1792 Cordast
Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags)
Fax +41 (0)26 684 36 45
E-Mail
www.ch-cultura.ch.ch

DIE PREISTRÄGER/INNEN DES NIFFF 2017

DIE PREISTRÄGER/INNEN DES NIFFF 2017

08.07.2017 Die 17. Ausgabe des Neuchâtel International Fantastic Film Festivals (NIFFF) endete am Samstagabend mit der Preisverleihung, gefolgt von der Vorführung von "Baby Driver" (Edgar Wright, USA). Die Präsidentin der Internationalen Jury, die österreichische Regisseurin Jessica Hausner, vergab den mit 10'000 Franken dotierten "Narcisse" für den besten Film an "Super Dark Times" von Kevin Phillips (USA). Der ebenfalls mit 10'000 Franken dotierte Preis für den besten Schweizer Kurzfilm ging an "Die Brücke über den Fluss" von Jadwiga Kowalska.


Während 9 Tagen belebte das NIFFF die Stadt Neuenburg mit fantastischer Kultur für ein grosses Festivalpublikum: Insgesamt 37'000 Eintritte (36'000 im Jahr 2016) wurden gezählt.

"Dieses ausgeprochen positive Ergebnis beweist einmal mehr, dass das umfassende Konzept der Programmation des NIFFF samt seinen interdisziplinären Anlässen ein breites Publikum anzieht, das aus treuen und leidenschaftlichen Filmfans und Berufsleuten besteht. Die Struktur mit einer überdachten Tribüne am NIFFF Open Air ermöglichte es zudem, nächtliche Vorführungen in sommerlicher und feierlicher Atmosphäre durchzuführen - trotz den erschwerten Wetterbedingungen des ersten Wochenendes", heisst es in der Medienmitteilung des Festivals.

Die Highlights der 17. Ausgabe

Im Rückblick auf diese 17. Ausgabe, geprägt insbesondere durch die Anwesenheit des Enfant Terrible des japanischen Films, Miike Takashi, zieht die künstlerische Leiterin Anaïs Emery eine positive Bilanz:

"Die 17. Ausgabe des NIFFF stand voll und ganz im Zeichen des zeitgenössischen fantastischen Films - einem Genre, das seit jeher die Avant-Garde der ästhetischen Trends in sich birgt. Die Programmation 2017 fasst das aktuelle und zukünftige Potenzial des NIFFF zusammen: Ein Festival mit einer unverwechselbaren, starken Identität, getragen von seiner Bindung an eine cineastische Tradition, sich weiterentwickelnd aufgrund seiner interdisziplinären Konzeption und mittlerweile etabliert als berufliches Kompetenzzentrum in seinem Bereich."

Mehr:

http://www.nifff.ch/media/fichier/2017/presse/nifff-cp-08.07.17-de.pdf

Contact / Kontakt:

http://www.nifff.ch/site/fr/accueil

http://www.nifff.ch/site/de/willkommen

---

Mehr:

Der ebenfalls mit 10'000 Franken dotierte Preis für den besten Schweizer Kurzfilm ging an "Die Brücke über den Fluss" von Jadwiga Kowalska. Darin beschliesst ein Mann, seine grosse, verlorene Liebe im Jenseits zu suchen. Der Film wurde zusätzlich für den Mélies für den besten europäischen Kurzfilm nominiert.

http://www.swissinfo.ch/ger/-super-dark-times--in-neuenburg-ausgezeichnet/43319428

 

Zurück zur Übersicht