BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Rathausgasse 18, CH-3011 Bern, www.ch-cultura.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Rathausgasse 18
CH-3011 Bern
E-Mail
www.ch-cultura.ch.ch

CLERMONT-FERRAND 2024: SIEBEN SCHWEIZER FILME AM WELTWEIT WICHTIGSTEN KURZFILMFESTIVAL

CLERMONT-FERRAND 2024: SIEBEN SCHWEIZER FILME AM WELTWEIT WICHTIGSTEN KURZFILMFESTIVAL

01.02.2024 Insgesamt sieben Filme aus der Schweiz laufen am Clermont-Ferrand International Short Film Festival (2. bis 10. Februar 2024), fünf davon in den verschiedenen Wettbewerbssektionen. Swiss Films vertritt das Schweizer Kurzfilmschaffen mit einem Stand am Filmmarkt von Clermont-Ferrand und hat zu diesem Anlass ein umfangreiches Line-up mit neuen Schweizer Kurzfilmen publiziert.


Bild: https://clermont-filmfest.org/en/global/home/

"2720" des schweizerisch-portugiesischen Regisseurs Basil Da Cunha ist für den internationalen Wettbewerb selektioniert. Mit einer bewegten Kamera-Choreografie und unter Mitwirkung der BewohnerInnen zeigt Basil da Cunha das von Armut geprägte Reboleira-Viertel in Lissabon. Der Film hatte an den Visions du Réel 2023 Premiere und erhielt bereits mehrere Preise.

Im internationalen Wettbewerb ist auch der Animationsfilm "Matta und Matto" von Bianca Caderas und Kerstin Zemp zu sehen. Der Film über eine dystopische Welt, in der Berührungen verboten sind, lief unter anderem im Januar am renommierten Sundance Film Festival.

Der experimentelle Dokumentarfilm "Schlafsand" von Elias Bötticher ist in der Lab Competition. Der Film entstand an der ZHdK und feierte im Januar am IFFR in Rotterdam seine Weltpremiere.

Die Filmschaffenden Bianca Caderas, Kerstin Zemp und Elias Bötticher reisen mit Unterstützung von Swiss Films nach Clermont-Ferrand, um ihre Filme persönlich zu präsentieren.

Zwei Animationsfilme laufen im Wettbewerb Jeune Public: Der Festivalerfolg "Tümpel" von Lena von Döhren und Eva Rust hatte an der Berlinale 2023 Premiere; "La Boulangerie de Boris" von Maša Avramović ist eine französisch-schweizerische Koproduktion mit dem Genfer Animationsfilmstudio Nadasdy Film.

Im Programm EUR♀ VISIONS – European Women with a Movie Camera zeigt Corina Schwingruber Ilić ihren preisgekrönten Festivalliebling "All Inclusive" von 2018. Der Film ist auch Teil des Eröffnungsprogramms des Festivals. Kantarama Gahigiri präsentiert ihren vielbeachteten afrofuturistischen Kurzfilm "Terra Mater", der ebenfalls am Sundance Film Festival lief, im Programm African Perspectives.

Stelldichein der Kurzfilmbranche

Am Filmmarkt von Clermont-Ferrand (5. bis 8. Februar 2024), der international führenden Branchenveranstaltung für Kurzfilme, vertritt Swiss Films das Schweizer Kurzfilmschaffen mit einem Stand.

Der Schweizer Regisseur Lasse Linder ("Nachts sind alle Katzen grau") wird am European Short Film Co-Production Forum sein neuestes Projekt "Air Horse One" pitchen.

Die aktuellsten Kurzfilme aus der Schweiz sind im neuen Line-up SHORTS 2024 zu entdecken. In Zusammenarbeit mit der externen Filmkuratorin Annina Wettstein hat Swiss Films eine Auswahl von 30 Kurzfilmen zusammengestellt, davon die Hälfte von Regisseurinnen. Für das Line-up selektioniert wurden 15 fiktionale Kurzfilme, acht Dokumentarfilme, fünf Animations- und zwei Experimentalfilme. 16 Kurzfilme stammen aus der Deutschschweiz, 14 aus der französischen Schweiz. Die Schweizer Filmschulen HEAD, ZHdK, ECAL und HSLU sind mit insgesamt zehn Produktionen vertreten. Mitte Jahr publiziert Swiss Films ein zweites Line-up SHORTS 2024.

Quelle:

https://www.swissfilms.ch/de/news/clermont-ferrand-2024/6744

https://www.swissfilms.ch/de/festival/46th-clermont-ferrand-international-short-film-festival/B1AA1387F83A4C368DBD6A60BA596A29

Kontakt:

https://clermont-filmfest.org/en/global/home/

#ClermontFerrandInternationalShortFilmFestival #ClermontFerrandFilmfestival #SwissFilms #CHcultura @CHculturaCH ∆cultura cultura+

Clermont-Ferrand International Short Film Festival (2. bis 10. Februar 2024)

Poster 2024 - © Stacey Rozich, https://clermont-filmfest.org/en/global/press/

Zurück zur Übersicht