BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Bulliard 95, CH-1792 Cordast, Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags), www.ch-cultura.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Bulliard 95
CH-1792 Cordast
Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags)
Fax +41 (0)26 684 36 45
E-Mail
www.ch-cultura.ch.ch

boswiler sommer 2010

boswiler sommer 2010

01.07.2010 Seit 2001 ist der jährlich stattfindende Boswiler Sommer ein Höhepunkt in der klassischen Schweizer Festivallandschaft.


Boswil ist wie geschaffen für ein Festival, das Weltklasse-KünstlerInnen und junge kreative MusikerInnen über ein variantenreich gestaltetes Thema zusammen führt. Die Atmosphäre und Intimität des Kraftorts und das lange Verweilen und Arbeiten an einzig für diesen Ort gedachten Konzerten schafft besondere künstlerische Perspektiven und gemeinsame Kräfte beginnen sich zu entfalten. "Vater Bach, Bruder Mozart" und "Sturm & Drang" lauteten die Themen der Jahre 2006 und 2007; "Tänze & Gebete" sowie "Nordlichter" steht als Motto über den Festivals 2008 und 2009.

"Auch der Boswiler Sommer 2007 hat jene bestrickende Wirkung entfaltet, welche das Publikum ab und zu fast bange fragen liess: Können diese Höhenflüge fortgesetzt werden" (AZ 3.7.2007)

Unter Sonnen

17 Konzerte vom 26. Juni bis 4. Juli 2010

Festival Artists: Khatia Buniatishvili (Klavier), Marcelo Nisinmann (Bandoneon)

Special Guests: Clown Dimitri, Werner Schmidt (Maler)

Haydn beschrieb den Lauf der Sonne in drei Sinfonien, sie bilden die musikalischen Fixpunkte des grossen Klangbogens am Boswiler Sommer. Und nicht nur unsere Erdensonne steht verheissungsvoll am Musik-Firmament: eine ganze tönende Milchstrasse tut sich auf, Nebensonnen lohnen entdeckt zu werden und zwei Sonnen wetteiferten am Hof des Sonnenkönigs. In Kalifornien strahlt die Sonne (fast) immer und abends beschwören Musiker die Old Times. Im Zenit singt ein Barde von der Sonne, ein Clown macht sein Gesicht zum Theater, eine Operita unter dem Kreuz des Südens nimmt die Bühne ein. Wenn dann Franziskus seinen Sonnengesang anstimmt, haben wir schon die Stadt unter dem goldenen Glanz des Felsendoms bereist. Kurz vor Mitternacht entfalten mächtige Becken aus Bronze ihre beschwörenden Töne. Mit der Sonne aufstehen und dem Mittag entgegen zu gehen, steht am «Sonn»tag auf dem Programm, bevor sich der Konzertbogen im Abendrot schliesst.

Programmänderungen vorbehalten.

Programmheft als pdf

Künstlerische Leitung und Projektleitung: Andreas Fleck

Kontakt:

http://www.kuenstlerhausboswil.ch/boswiler-sommer.html

Zurück zur Übersicht