BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Bulliard 95, CH-1792 Cordast, Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags), www.ch-cultura.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Bulliard 95
CH-1792 Cordast
Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags)
Fax +41 (0)26 684 36 45
E-Mail
www.ch-cultura.ch.ch

6. Buchmesse Olten

6. Buchmesse Olten

03.11.2011 Von heute Donnerstag bis am Sonntag, 06. November 2011


BuchmesseOT

Die 6. Buchmesse Olten vom 03. bis 06. November 2011 wartet mit einem ansprechenden

-> Programm

auf.

Zu sehen und zu hören gibt's Franz Hohler, Alex Capus, Hansjörg Schneider, Simon Libsig, Margrit Schriber, Mona Vetsch und viele andere bekannte Namen.

Neu ist für alle Veranstaltungen ein Messepass erhältlich.

mo

Kontakt:

http://www.buchmesse-olten.ch/index.php

---

Nachtrag

Die 6. Buchmesse Olten ist eröffnet

Regierungsrat Klaus Fischer (Bild) hat heute Donnerstag die 6. Buchmesse Olten eröffnet. Noch bis am nächsten Sonntag geht im Stadttheater eine der grössten Literaturveranstaltungen im Lande über die Bühne.

Fischer

Wenn er von so vielen Büchern umgeben sei, komme er sich vor «wie im Paradies», schwärmte Bildungs- und Kulturdirektor Klaus Fischer in seiner Eröffnungsrede. Er sei stolz darauf, dass das Buch dank der Messemacher auf diese Weise ins Zentrum gerückt werde, und zwar weit über die Kantonsgrenzen hinaus, wie auch das Interesse vieler Verleger zeige. Fischer: «Die Buchmesse Olten mit ihrem unglaublich vielfältigen Programm auf einem sehr hohen Standard ist etabliert. Sie spielt eine wichtige Rolle im Literaturbetrieb.» Fast schon philosophisch seine Bemerkung, dass nur beim Buch der Leser Veranstalter und Publikum zugleich sei. Fischer ist überzeugt, dass das Buch immer noch das beste Lesemedium ist. Den obligaten Aufruf unterliess er aber trotzdem nicht: «Wir alle müssen Sorge tragen zum Buch!»

Schon mit den Literatur-Perlen am Vorabend der Eröffnung setzte die Buchmesse ein erstes grosses Ausrufezeichen, vor ausverkauften Rängen notabene. Mit Franz Hohler, Ulrich Knellwolf und Alex Capus fand sich ein glänzend aufgelegtes Trio zur Lesung ein. Letzterer nahm sich sogar noch des Manuskripts des erkrankten Hansjörg Schneider an und erzählte im Rahmen seines Parts wunderbar anschaulich von seinen Erlebnissen der jüngsten USA-Reise; von einem gleich zweimal Erhängten genauso wie von den listigen Hopi-Indianern. Franz Hohler blätterte ein halbes Jahrhundert zurück und las Texte eines jungen Mannes vor, die 1961 im Oltner Tagblatt erstmals publiziert worden waren. Texte des jungen Franz Hohler.

Die Buchmesse dauert bis am 6. November.

mo

 

Zurück zur Übersicht