BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Bulliard 95, CH-1792 Cordast, Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags), www.ch-cultura.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Bulliard 95
CH-1792 Cordast
Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags)
Fax +41 (0)26 684 36 45
E-Mail
www.ch-cultura.ch.ch

3. sonOhr Hörfestival

3. sonOhr Hörfestival

07.02.2013 Vom Freitag, 08. bis am Sonntag, 10. Februar 2013 im Kino Kunstmuseum Bern: Für den Wettbewerb sind 22 Hörspiele, Reportagen, Features und andere aufwändige Hörproduktionen aus der ganzen Deutschschweiz nominiert. Auf die Nominierten warten ein Pokal und Preise im Gesamtwert von 5'000.- Franken.


Bilder: sonOhr

SonOhrPokal12

Publikumspreis, Jury-Preis Fiction und Jury-Preis Non-Fiction: Das sind die Wettbewerbspreise des 3. sonOhr Hörfestivals. Die Mitglieder der Fachjury für das 3. sonOhr Hörfestival heissen Christian Gasser, Katja Alves und Simon Grab.

Christian Gasser ist u.a. freier Schriftsteller, Journalist und Hochschuldozent und Radiomensch. Er war Redaktor und Moderator bei DRS 3, realisiert Features, Hörspiele und Beiträge für WDR, SWR, DLR Kultur und DRS 2.

Katja Alves arbeitet als Autorin und leitende Lektorin für den Nordsüd-Verlag. Sie schreibt Hörspiele, Kurzgeschichten, Kindergeschichten, Kinderromane, Sachbücher für Kinder und Erwachsene, Theater und Kurzkrimis.

Simon Grab produziert als Komponist und Klanggestalter Musik und Ton für Spiel- und Dokumentarfilme, Theater und Radio. Er arbeitet als Dozent u.a. an der Zürcher Hochschule der Künste ZHDK. Simon Grab ist Teil des Norient Musik- und Kulturnetzwerks, dessen Radiofeature "Sonic Traces from the Arab World" den sonOhr Jury-Preis Non-Fiction 2012 am 2. sonOhr Hörfestival gewonnen hat.

Die Fachjury wird die 22 Wettbewerbs-Produktionen des 3. sonOhr Hörfestivals vor Ort mit dem Publikum anhören und bewerten. Die Fachjury vergibt folgende Preise:

  • Preis Schweizer Syndikat Medienschaffender SSM für den besten Non-Fiction-Beitrag
  • Preis Stiftung für Radio und Kultur Schweiz SRKS für den besten Fiction-Beitrag

Beide Preise sind mit je 1'500 Franken und je einem sonOhr-Pokal dotiert.

Das Publikum wählt seinen Favorit mittels Stimmzettel. Die bestbewertete Audioproduktion erhält den mit 2'000 Franken dotierten Publikumspreis sowie einen sonOhr-Pokal.

Das sonOhr Hörfestival versteht sich als Werkschau der freien und privaten Hörproduktion und schafft eine in der Schweiz einzigartige Plattform. Das Publikum taucht in Klangwelten ein und geniesst Hörspiele, Radio-Reportagen und Radiofeatures als gemeinsames Hörerlebnis im Kino.

---

Mehr:

"Das Unsichtbare nimmt die Bühne ein"

Hanna Jordi heute in "Der Bund":

"Der Ton steht im Zentrum: Eine ungewohnte Ausgangslage für das Schweizer Publikum. Anlässlich der dritten Son-Ohr-Ausgabe stellt sich die Frage: Wie begeht man ein Hörfestival richtig?"

http://www.derbund.ch/agenda/ausserdem//Das-Unsichtbare-nimmt-die-Buehne-ein/story/23350097

---

Kontakt:

sonOhr Hörfestival
Postfach 393
3000 Bern 6
+41 (0)77 494 09 23
info@sonohr.ch

http://www.sonohr.ch/kontakt.html

http://www.facebook.com/pages/sonOhr-H%C3%B6rfestival/175385102477102

 

Zurück zur Übersicht