BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Bulliard 95, CH-1792 Cordast, Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags), www.ch-cultura.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Bulliard 95
CH-1792 Cordast
Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags)
Fax +41 (0)26 684 36 45
E-Mail
www.ch-cultura.ch.ch

2,298 STATT 1,168 MIO. FRANKEN: DAS LUCERNE FESTIVAL SOLL EINEN HÖHEREN KANTONSBEITRAG ERHALTEN

2,298 STATT 1,168 MIO. FRANKEN: DAS LUCERNE FESTIVAL SOLL EINEN HÖHEREN KANTONSBEITRAG ERHALTEN

15.11.2022 Die Stiftung Lucerne Festival soll vom Zweckverband Grosse Kulturbetriebe Kanton Luzern einen höheren jährlichen Betriebsbeitrag erhalten. Der Luzerner Regierungsrat legt dem Kantonsrat die entsprechende Botschaft über die Beitragserhöhung vor. Die Stiftung Lucerne Festival plant ab dem nächsten Jahr einen gestaffelten Ausbau ihrer Aktivitäten und eine künstlerische Neuausrichtung des Festivals.


Bild: Kultur- und Kongresszentrum Luzern - Foto: Andrew Bossihttps://commons.wikimedia.org/wiki/User:Thisisbossi?uselang=de, 2007 (Ausschnitt) - Lizenz: https://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.5/deed.de - Datei: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:7095_-_Luzern_-_KKL.JPG?uselang=de

Das 1938 gegründete Lucerne Festival gilt heute als eines der grössten und renommiertesten Festivals der klassischen Musik in der Schweiz. Das Sommerfestival und die sich im Aufbau befindenden kleineren Festivals bringen international bekannte Künstlerinnen und Künstler sowie Orchester nach Luzern und locken das Publikum mit einem Programm aus traditionellem Repertoire und zeitgenössischer Musik an.

Der Luzerner Regierungsrat schreibt: "Um seine Stellung im internationalen Wettbewerb zu festigen und die Herausforderungen nach den Corona-Jahren 2020 und 2021 zu meistern, will und muss sich das Lucerne Festival weiterentwickeln. Mit der geplanten künstlerischen Neuausrichtung öffnet sich die Stiftung Lucerne Festival gegenüber Innovationen im internationalen Kulturbereich. Die neuen Formate richten sich nicht nur im Sommer, sondern auch verteilt über das ganze Jahr an das Publikum und bekräftigen das grosse Engagement des Lucerne Festivals für den Musik- und Kulturstandort Luzern."

Schrittweise Aufstockung

Für den gestaffelten Ausbau ihrer Aktivitäten und für die Definition neuer künstlerischer Schwerpunkte soll die Stiftung Lucerne Festival vom Zweckverband Grosse Kulturbetriebe ab dem Jahr 2023 einen höheren jährlichen Betriebsbeitrag erhalten. Dieser beträgt heute 1,168 Millionen Franken und soll bis 2026 auf 2,298 Millionen Franken erhöht werden. Für die Erhöhung der Subvention durch den Kanton Luzern wird dessen Beitrag an den Zweckverband Grosse Kulturbetriebe ab 2023 schrittweise um 660'000 Franken aufgestockt.

"Der Regierungsrat des Kantons Luzern und der Luzerner Stadtrat als gemeinsame Träger des Zweckverbands Grosse Kulturbetriebe sind von der geplanten künstlerischen Weiterentwicklung des Lucerne Festival und dessen Stärkung als Festival von nationalem und internationalem Renommee überzeugt und sprechen sich für eine Beitragserhöhung aus.", heisst es in der Medienmitteilung des Luzerner Regierungsrats.

Quelle:

https://news.lu.ch/html_mail.jsp?id=0&email=news.lu.ch&mailref=000hyjy0000ti000000000000b5bw0yg

#LucerneFestival #KantonsbeitragLucerneFestival #ZweckverbandGrosseKulturbetriebeKantonLuzern #CHcultura @CHculturaCH ∆cultura cultura+

 

 

Zurück zur Übersicht