BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Bulliard 95, CH-1792 Cordast, Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags), www.ch-cultura.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Bulliard 95
CH-1792 Cordast
Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags)
Fax +41 (0)26 684 36 45
E-Mail
www.ch-cultura.ch.ch

ZUM DRITTEN MAL IN FOLGE IST DER JAHRESUMSATZ DES DEUTSCHSCHWEIZER BUCHHANDELS GESTIEGEN

ZUM DRITTEN MAL IN FOLGE IST DER JAHRESUMSATZ DES DEUTSCHSCHWEIZER BUCHHANDELS GESTIEGEN

06.01.2022 Der Schweizer Buchhändler- und Verleger-Verband (SBVV) meldet ein erfolgreiches Jahr für den Deutschschweizer Buchhandel: Zum dritten Mal in Folge ist der Jahresumsatz gestiegen. Das Wachstum war 2021 mit 6,5 Prozent sogar besonders eindrücklich. Auch 2021 gab es einen schweizweiten Lockdown; die Buchhandlungen konnten während Wochen keine Kundinnen und Kunden begrüssen. Doch offensichtlich wurde während der Pandemie viel gelesen. Weil die Buchhandlungen geschlossen bleiben mussten, stiegen ihre Online-Umsätze deutlich. Schätzungen zufolge wurde 2021 jedes zweite Buch online verkauft. Vom Trend profitieren keineswegs nur die grossen Anbieter; aufgrund der Covid-19-Pandemie haben auch kleine Buchhand­lungen ihre Webshops ausgebaut, und viele Kundinnen und Kunden bleiben ihren lokalen Anbietern auch online treu.


Gutes Weihnachtsgeschäft

Zur Umsatzsteigerung beigetragen haben zwei Faktoren: Es wurden 5 Prozent mehr Bücher verkauft – und der Durchschnittspreis pro Buch stieg leicht, um 1,4 Prozent. Der Branchenmonitor Buch, erstellt von GfK Entertainment im Auftrag des Schweizer Buchhändler- und Verleger-Verbands (SBVV), zeigt, dass das Weihnachtsgeschäft 2021 des Deutschschweizer Buchhandels schon früh begann und wie gewohnt gut war: Es wuchs gegenüber dem Vorjahr um 1,5 Prozent. Untersuchungen zufolge belegen Bücher Rang 2 unter den beliebtesten Geschenken, gleich hinter Lebensmitteln.

Heimisches Schaffen beliebt

Das meistverkaufte Buch 2021 in der Sparte "Hardcover Belletristik" war "Die verschwundene Schwester" von Lucinda Riley; Silber geht an Jean-Luc Bannalec mit "Bretonische Idylle", Bronze an Juli Zeh mit "Über Menschen".

Ansonsten hat sich vor allem heimisches Schaffen durchgesetzt: Mit Donna Leon, Benedict Wells, Christine Brand, Joël Dicker, Arno Camenisch und Silvia Götschi haben es sechs Schweizer Autorinnen und Autoren in die Top Ten geschafft. Drei Bücher der Top Ten stammen zudem aus Schweizer Verlagen.

Tanja und Globi

Bei den Sachbüchern liegen Werke aus der Schweiz sogar ganz vorn: Am besten verkaufte sich 2021 das Kochbuch "Tanja vegetarisch" von Tanja Grandits (AT), gefolgt von der Autobiografie "Ich bin auch Jonathan" des Divertimento-Komikers Jonny Fischer (Wörterseh). Den dritten Platz eroberte der Ratgeber "Das Kind in dir muss Heimat finden" der deutschen Psychologin Stefanie Stahl. Bei den Kinder- und Jugendbüchern setzten sich 2021 erneut beliebte Buchreihen durch: Meistverkauftes Buch war "Globi und Roger", gefolgt von "Gregs Tagebuch 16 – Volltreffer!" und dem "Guinness-Buch der Rekorde".

Branchenmonitor Buch, Jahresbesteller-Liste

Der ausführliche Marktreport 2021 wird gegenwärtig von GfK Entertainment erstellt. Er enthält umfassende Angaben zur Entwicklung der Deutschschweizer Buchhandels- und Verlagswelt und wird Ende Februar publiziert. Der Branchenmonitor Buch für Dezember 2021, erstellt von GfK im Auftrag des SBVV, zeigt die Detailanalyse für den letzten Monat des Jahres 2021 nach Warengruppen. Die Jahresbestseller-Liste findet sich auf der dritten Seite der offiziellen Medienmitteilung des Verbands, die am 6. Januar um 14 Uhr veröffentlicht und auf der SBVV-Website freigeschaltet wurde.

Quelle:

https://www.sbvv.ch/newsletter/17/Schweizer%20Buchhandel/Newsletter

#BranchenmonitorBuch2021 #JahresbestsellerListeBuch2021 #GfKEntertainment #SBVV #SchweizerBuchhändlerundVerlegerVerband #CHcultura @CHculturaCH ∆cultura cultura+

 
 

Zurück zur Übersicht