BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Rathausgasse 18, CH-3011 Bern, www.ch-cultura.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Rathausgasse 18
CH-3011 Bern
E-Mail
www.ch-cultura.ch.ch

"Du" im Juni 2012: "Art City Zürich – Mit dem Löwenbräu auf die Kunst-Weltkarte"

"Du" im Juni 2012:  "Art City Zürich –  Mit dem Löwenbräu auf die Kunst-Weltkarte"

30.05.2012 Heute Mittwoch ist die Ausgabe Nr. 827 des Magazins "Du" erschienen.


Aus dem Inhalt:

Barbara Basting

Löwenbräu - ein Nervenzentrum der zeitgenössischen Kunst

Von den Unruhen im zerrissenen Zürich der 1980er-Jahre bis zum Common Sense der neuen Kunstszene um das Löwenbräu der Jahrtausendwende - Nachrichten von einem europäischen Kunstboom.  

Maja Hoffmann

Mutig träumen

Maja Hoffmann gehört zu den gestaltenden und treibenden Kräften, welche die Neuerfindung der Kunsthalle Zürich und den Westbau im Löwenbräu-Areal ermöglichten. In ihrem Erfahrungsbericht schildert sie den Weg dorthin.  

Beatrix Ruf

Genau sehen. Schön feiern. Kritisch denken

Das neue Löwenbräu öffnet im Juni. Beatrix Ruf ist seit elf Jahren Leiterin der Kunsthalle und hat die Geschichte des Löwenbräu entscheidend mitgeprägt. Und was bringt die Zukunft?  

Ausstellungstagebuch: Sie waren alle hier  

Bernhard Mendes Bürgi im Gespräch mit Ewa Hess

«Die Aufhebung eines Meinungsdiktates, was die gültige Form von Gegenwartskunst sei, war befreiend»

Bernhard Mendes Bürgi hob zuerst die Kunsthalle Zürich und dann das Kunstzentrum Löwenbräu mit aus der Taufe.  

Rein Wolfs

Migros, Löwenbräu und andere Marken

Rein Wolfs, der Gründungsdirektor des Migros Museums, ist dem Migros-Spirit immer treu geblieben. Auch in seiner Fähigkeit zur Selbstkritik.  

Iwan Wirth

«Zürich ist das Herz des Ganzen»

Der Galerist Iwan Wirth hat mit seiner Galerie das Profil des Löwenbräu geprägt und geschärft. Er erzählt die grossen Momente der Geschichte der Galerie.  

«Manche Wunder entfalten sich langsam»

Sechzehn Jahre Löwenbräu zeigen, was es braucht, damit aus einem Experiment eine Legende erwächst. Die Protagonisten und häufige Besucher erinnern sich.  

Liam Gillick im Gespräch mit Ewa Hess

Where Is Produced, 2012

Liam Gillick ist seit dem Anfang seiner künstlerischen Karriere mit Zürich verbunden. Für Du hat er exklusiv die Bildserie Where Is Produced entworfen.  

Gianni Jetzer

The Illusion of Democracy - zum Schaulauf von Kunst und Immobilien in New York

Künstler spielen in der Stadt, die niemals schläft, eine tragende Rolle. Bei den neuen Trends auf dem New Yorker Immobilienmarkt waren in den letzten vierzig Jahren stets Künstler vor Ort.  

Silvia Lüdi-Sokalski

Die Industrieruine als Krone der Stadt

Mit Nostalgie alleine lässt sich die Liebe der Kunstszene zu stillgelegten Fabrikarealen nicht erklären. Doch wie lange hält der Trend noch an?  

Fünf Fragen an Elmar Ledergerber  

Oliver Prange

Zeitgenössischer Leuchtturm

Ende August 2012 nimmt das Löwenbräu-Areal den Betrieb defi­nitiv wieder auf. Damit es so weit kommen konnte, hat sich die Stadtverwaltung ganz schön aus dem Fenster gelehnt.  

Vier Fragen an Corine Mauch  

Heike Munder

Weiterhin eckig und kantig

Grosser Publikumserfolg heisst nicht immer, gefällig zu sein. Im Gegenteil, die junge Geschichte des Migros Museums für Gegenwartskunst zeigt: Auch Mut zum Eigensinn zahlt sich aus.  

Arina Kowner

Wie das InK auf die Welt kam

Wie jede Erfolgsstory hat auch das Löwenbräu viele Väter und Mütter. Doch in einem sind sich alle einig: Der Urknall war kurz und heftig, dauerte drei Jahre und hatte drei Buchstaben - InK.  

Christel Raussmüller-Sauer

Zeichen und Wunder: das InK in Zürich

Hier entsteht die Zukunft

Ewa Hess und Daniel Morgenthaler

«Es ist jetzt keine Initialzündung mehr, sondern eher so etwas wie ein Klassenwechsel»

Round-Table-Gespräch mit vier Protagonisten der nächsten Generation der Kunstszene Zürichs.

--- 

Erscheint am: 30.05.2012


Ausgabe Nr.: 827


ISBN: 978-3-905931-22-8


Preis: Sfr. 20.-


Preis: Euro 15.-

Kontakt:

http://www.du-magazin.com/

Zurück zur Übersicht