BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Rathausgasse 18, CH-3011 Bern, www.ch-cultura.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Rathausgasse 18
CH-3011 Bern
E-Mail
www.ch-cultura.ch.ch

Band Freiburg und Wallis bildet Abschluss der Reihe "Kunstführer durch die Schweiz"

Band Freiburg und Wallis bildet Abschluss der Reihe "Kunstführer durch die Schweiz"

24.04.2012 Die Buchreihe "Kunstführer durch die Schweiz" ist komplett: Druckfrisch liegt der Teilband 4b vor, der den zweisprachigen Kantonen Wallis und Freiburg gewidmet ist. Damit sind die Baudenkmäler der gesamten Schweiz in den bekannten roten Bänden erfasst, die handliche Reisebegleiter wie praktische Nachschlagewerke in einem sind. Bald soll der Band auch als elektronisches Buch zur Verfügung stehen und so auch ein Smartphone- und Tablet-affines Publikum erreichen.


Bild: gsk

Die Gesellschaft für Schweizerische Kunstgeschichte GSK legt den Teilband 4b des Kunstführers durch die Schweiz vor. Er ist den Baudenkmälern in den Kantonen Freiburg und Wallis gewidmet. Der Führer bietet eine Fülle an Informationen zu prominenten Freiburger und Walliser Bauten (Kirchen, Kapellen, Schlösser, Rat- und Herrenhäuser etc.), aber auch zu Dorfbildern und einfachen Wohnhäusern. Einige Orte und Bauten (wie Industriegebäude, technische Bauwerke, Schulen und Arbeitersiedlungen) werden in diesem Buch überhaupt erstmals kunstgeschichtlich erfasst. Nach Möglichkeit verweilt der Blick des erfahrenen Autorenteams nicht nur auf den Gebäudehüllen, sondern es wird auch auf wertvolle Objekte in deren Innerem hingewiesen (Wandgemälde, Glasfenster, Mobiliar etc.).

Bei der Einteilung folgen auf den Hauptort jeweils mehrere Reiserouten. Jede Ortschaft wird in ihrer ortsüblichen Sprache behandelt, also teilweise auf Deutsch und teilweise auf Französisch beschrieben. In alle wichtigen Agglomerationen wird mit einer Einleitung eingeführt, die Zusammenhang und Geschichte der Ortschaften und Regionen verstehen lässt. Die bewährten Markierungen (rote Hervorhebungen, Sternchen) lenken das Auge auch im Teilband 4b rasch auf Kunstwerke von herausragender Bedeutung. Zudem zeichnet hervorragendes und wichtiges Bild- und Kartenmaterial die ganze Reihe aus.

Download auch kapitelweise nach Kanton

Seit Februar kann der 650 Seiten starke Band 4a aus derselben Reihe komplett oder nach Kantonen gesplittet als PDF oder E-Book von der Website www.gsk.ch heruntergeladen werden.

Band 4b sowie die ersten drei Bände sollen bald ebenfalls digital zur Verfügung stehen. Praktisch dabei ist, dass die einzelnen Gebäude in den Karten sowohl mit den dazugehörigen Texten als auch mit Google-Maps verlinkt sind.

gsk

Kontakt:

Gesellschaft für Schweizerische Kunstgeschichte GSK

Saskia Ott Zaugg, lic.phil.hist. / dipl. Journalistin BR

Kommunikationsbeauftragte

Pavillonweg 2, CH-3012 Bern

Tel. +41 (0)31 308 38 47

ottzaugg@gsk.ch

http://www.gsk.ch

 

Zurück zur Übersicht