BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Rathausgasse 18, CH-3011 Bern, www.ch-cultura.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Rathausgasse 18
CH-3011 Bern
E-Mail
www.ch-cultura.ch.ch

Druck, Verlag, Printprodukte

  • ZÜRICH: DER DÖRLEMANN VERLAG GEHT AN DEN KAMPA VERLAG

    ZÜRICH: DER DÖRLEMANN VERLAG GEHT AN DEN KAMPA VERLAG

    03.06.2024"börsenblatt.net" meldet am Montag: "Sabine Dörlemann (Bild) wird Ende Juni 2024 aus dem Dörlemann Verlag ausscheiden, den sie im Jahr 2003 gegründet hat. Sie hat ihn an Daniel Kampa und seinen Kampa Verlag verkauft."

    Ganzen Artikel lesen


  • ZU EHREN DES BERNER DRUCKERS FRITZ JORDI: ANDRI BEYELER MIT "SANG VON EINEM DRUCKER UND SIEDLER"

    ZU EHREN DES BERNER DRUCKERS FRITZ JORDI: ANDRI BEYELER MIT "SANG VON EINEM DRUCKER UND SIEDLER"

    30.05.2024Radio SRF 1, "Schnabelweid" vom heutigen Donnerstag, 20.03 Uhr

    Ganzen Artikel lesen


  • DIE BEIDEN PREISE GEHEN 2024 NACH BERN: DIE BUCHHANDLUNG ZUM ZYTGLOGGE IST "BUCHHANDLUNG DES JAHRES" UND DER VERLAG VATTER&VATTER IST "VERLAG DES JAHRES"

    DIE BEIDEN PREISE GEHEN 2024 NACH BERN: DIE BUCHHANDLUNG ZUM ZYTGLOGGE IST "BUCHHANDLUNG DES JAHRES" UND DER VERLAG VATTER&VATTER IST "VERLAG DES JAHRES"

    28.05.2024Seit 2010 vergibt der Schweizer Buchhandels- und Verlags-Verband (SBVV) die Auszeichnungen "Buchhandlung und Verlag des Jahres". Das Publikum hat nun für dieses Jahr gewählt: Aus je drei nominierten Verlagen und Buchhandlungen hat es die Buchhandlung zum Zytglogge und den Verlag vatter&vatter, beide aus Bern, auserkoren. Die Gewinnerinnen und Gewinner erhalten ein Preisgeld von je 5'000 Franken, das vom Buchzentrum gesponsert wird. Die alljährliche Generalversammlung des SBVV bildet jeweils den würdigen Rahmen für die Verleihung der prestigeträchtigen Auszeichnungen "Buchhandlung des Jahres" und "Verlag des Jahres".

    Ganzen Artikel lesen


  • ROTPUNKTVERLAG ZÜRICH: "WIR SIND IN FINANZIELLER NOT UND BRAUCHEN HILFE"

    ROTPUNKTVERLAG ZÜRICH: "WIR SIND IN FINANZIELLER NOT UND BRAUCHEN HILFE"

    04.04.2024Der in Not geratene Zürcher Rotpunktverlag hat bei "wemakeit.com" ein Crowdfunding lanciert, mit dem er 100'000 Franken sammeln möchte. 1976 veröffentlichte der Rotpunktverlag sein erstes Buch. Bald kamen zu den politischen Sachbüchern literarische Entdeckungen aus der Schweiz und Lateinamerika, später "nachhaltige Wanderbücher" dazu. Bis 1991 war die Verlagsarbeit ehrenamtlich, heute arbeitet das Team für einen bescheidenen Einheitslohn. Ursprünglich als Kollektiv gegründet, dann zur Genossenschaft umgewandelt, ist der Rotpunktverlag heute eine Aktiengesellschaft mit über 650 AktionärInnen. Rotpunkt ist bis jetzt der einzige Verlag in der Schweiz, der zweimal zum "Verlag des Jahres" gewählt wurde: 2011 und 2019.

    Ganzen Artikel lesen


  • DER NEUE PUBLIZISTISCHE LEITER VON TAMEDIA HEISST SIMON BÄRTSCHI


    DER NEUE PUBLIZISTISCHE LEITER VON TAMEDIA HEISST SIMON BÄRTSCHI


    13.03.2024Das Unternehmen Tamedia stellt sich an der Spitze der Redaktionen neu auf. Mathias Müller von Blumencron beendet seine Tätigkeit als publizistischer Leiter ad interim planmässig. Auf ihn folgt Simon Bärtschi (Bild), der in den vergangenen fünf Jahren die "BZ Berner Zeitung" sowie die Redaktion "BZ/Der Bund" geleitet hat. Wolf Röcken, zuletzt Mitglied der "BZ"-Chefredaktion, wird neuer Leiter der Berner Redaktion und "BZ"-Chefredaktor. Marcello Odermatt, bisher Co-Leiter des Ressorts Bern, wird neuer "Bund"-Chefredaktor. 

    Ganzen Artikel lesen


  • "DIE SCHÖNSTEN SCHWEIZER BÜCHER 2023" SIND BESTIMMT - JAN-TSCHICHOLD-PREIS FÜR VERLAG JUNGLE BOOKS


    "DIE SCHÖNSTEN SCHWEIZER BÜCHER 2023" SIND BESTIMMT - JAN-TSCHICHOLD-PREIS FÜR VERLAG JUNGLE BOOKS


    07.03.2024Das Bundesamt für Kultur (BAK) hat auf Empfehlung einer internationalen Fachjury die prämierten Werke des Wettbewerbs "Die schönsten Schweizer Bücher 2023" bestimmt. Der Jan-Tschichold-Preis, der hervorragende Leistungen in der Buchgestaltung auszeichnet, geht in diesem Jahr an den unabhängigen Verlag Jungle Books in St.Gallen. Vier der 18 schönsten Schweizer Bücher wurden zudem am internationalen Wettbewerb "Schönste Bücher aus aller Welt" in Leipzig ausgezeichnet.

    Ganzen Artikel lesen


  • ZOFINGEN (AG): DRUCKBETRIEB SWISSPRINTERS SOLL EINGESTELLT WERDEN - SCHMITTEN (FR): BUCHBINDEREI SCHUMACHER MELDET KONKURS AN

    ZOFINGEN (AG): DRUCKBETRIEB SWISSPRINTERS SOLL EINGESTELLT WERDEN  - SCHMITTEN (FR): BUCHBINDEREI SCHUMACHER MELDET KONKURS AN

    16.01.2024Die Swissprinters AG in Zofingen (AG) beabsichtigt "aufgrund des sich weiter verändernden Marktumfelds", ihren Betrieb per Ende September 2024 einzustellen. "Gründe dafür sind die rückläufige Nachfrage nach Druckprodukten, allgemein sinkende Druckvolumen, der Verlust wichtiger Aufträge sowie anhaltend hohe Papier- und Energiepreise.", heisst es in der Medienmitteilung der Ringier AG, die Mehrheitsaktionärin (70 Prozent) ist. - "Wegen finanzieller Schwierigkeiten und wirtschaftlicher Herausforderungen" geht die Buchbinderei Schumacher AG in Schmitten (FR) in die Insolvenz. Das schreibt das ebenfalls traditionsreiche Schweizer Unternehmen in seiner Medienmitteilung.

    Ganzen Artikel lesen


  • SCHWEIZER BUCHHANDEL: NUR KLEINER UMSATZRÜCKGANG VON 0,7 % IM JAHR 2023 DANK PREISERHÖHUNG VON 3,1 % GEGENÜBER DEM VORJAHR

    SCHWEIZER BUCHHANDEL: NUR KLEINER UMSATZRÜCKGANG VON 0,7 % IM JAHR 2023 DANK PREISERHÖHUNG VON 3,1 % GEGENÜBER DEM VORJAHR

    11.01.2024Der stationäre Buchhandel und die Online-Shops verzeichneten 2023 gegenüber dem Vorjahr insgesamt einen Umsatzrückgang von 0,7 Prozent. Dies zeigt der "Branchenmonitor Buch", der von GfK Entertainment im Auftrag des Schweizer Buchhandels- und Verlags-Verbands SBVV erstellt wird. Dass der Vorjahresumsatz fast gehalten werden konnte, ist Preiserhöhungen von 3,1 Prozent gegenüber dem Vorjahr zu verdanken; die Menge abgesetzter Bücher ging deutlich zurück, um 3,7 Prozent.

    Ganzen Artikel lesen


  • DAS BRANCHENBLATT "BUCHREPORT" WIRD EINGESTELLT

    DAS BRANCHENBLATT "BUCHREPORT" WIRD EINGESTELLT

    03.01.2024"buchreport" wurde vom Dortmunder Verleger Bodo Harenberg gegründet, erschien erstmals am 11. September 1970 und befasste sich mit der Buchbranche im gesamten deutschsprachigen Raum, also auch mit jener der Deutschschweiz. "Der 'buchreport'-Verlag Harenberg hat mit Jahresbeginn 2024 seinen Betrieb eingestellt. 'buchreport' versorgt Sie und die Buchbranche also nicht länger mit Nachrichten, Analysen und Statistiken, Bestsellerlisten und Best-Practice, bietet keinen Blick mehr über den Zaun auf andere Buchmärkte und auf allgemeine Entwicklungen, die auch diese besondere Branche beeinflussen", ist jetzt auf der Webseite "buchreport.de" zu lesen.

    Ganzen Artikel lesen


  • RINGIER WILL ALLEINIGE EIGENTÜMERIN VON ZWANZIG ZEITSCHRIFTEN WERDEN

    RINGIER WILL ALLEINIGE EIGENTÜMERIN VON ZWANZIG ZEITSCHRIFTEN WERDEN

    27.09.2023Ringier erwirbt alle Anteile an der Ringier Axel Springer Schweiz AG (RASCH). Die bisherigen RASCH-Medientitel und die "Blick"-Gruppe werden neu unter dem Dach von "Ringier Medien Schweiz" geführt und von Ladina Heimgartner (Bild) als CEO geleitet. Dies teilte Ringier am Mittwoch mit. Die Übernahme der Aktienanteile durch die Ringier AG soll im Verlaufe des Jahres 2023 abgeschlossen sein. Der Vollzug der Transaktion erfolgt vorbehaltlich der Zustimmung der Schweizerischen Wettbewerbskommission (WEKO).

    Ganzen Artikel lesen


  • TAMEDIA BAUT FAST 50 STELLEN AB

    TAMEDIA BAUT FAST 50 STELLEN AB

    21.09.2023In der Romandie gehen beim Zürcher Medienunternehmen Tamedia 28 Stellen verloren, in der Deutschschweiz sollen bis zu 20 Stellen abgebaut werden. Der "Tages-Anzeiger" publiziert dazu in seiner heutigen Ausgabe eine Meldung der Nachrichtenagentur Keystone-SDA: "Der Stellenabbau in der Deutschschweiz ist Teil eines Sparpakets von insgesamt 6 Millionen Franken. 3,5 Millionen Franken davon entfallen auf die Romandie, wie bereits am Mittwoch bekannt wurde. Die restlichen 2,5 Millionen Franken entfallen auf Medientitel von Tamedia in der Deutschschweiz."

    Ganzen Artikel lesen


  • DER DEUTSCHE VERLAG C.H. BECK ÜBERNIMMT DEN ZÜRCHER UNIONSVERLAG

    DER DEUTSCHE VERLAG C.H. BECK ÜBERNIMMT DEN ZÜRCHER UNIONSVERLAG

    24.08.2023Der Zürcher Unionsverlag werde künftig unter dem Dach der Münchner Verlagsgruppe C.H.Beck arbeiten. Das Programm werde mit dem bisherigen Team weitergeführt, der Zürcher Standort und die Ansprechpersonen bleiben erhalten, heisst es auf der Webseite des Unionsverlags. Und weiter: Lucien Leitess (Bild), der 1975 den Verlag gegründet hat, werde den Übergang bis mindestens Ende 2024 begleiten.

    Ganzen Artikel lesen