BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Bulliard 95, CH-1792 Cordast, Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags), www.ch-cultura.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Bulliard 95
CH-1792 Cordast
Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags)
Fax +41 (0)26 684 36 45
E-Mail
www.ch-cultura.ch.ch

Jacques Barzun ist gestorben

Jacques Barzun ist gestorben

28.10.2012 Der 1907 bei Paris geborene französisch-amerikanische Pionier der Kulturgeschichte, Historiker und Hochschullehrer Jacques Barzun (Bild) ist am 25. Oktober 2012 in San Antonio (USA) gestorben. "Noch in hohem Alter galt er als ein führender Intellektueller in den Bereichen Literatur, Erziehungswissenschaft und Kulturgeschichte." (Wikipedia)


Image: Profile painting of Jacques Barzun at around 40 yrs. old. This work has been released into the public domain by its author, Ermorse at the English Wikipedia project.

Jacques Barzun dies at 104; helped found field of cultural history

"The French American's areas of expertise encompassed education, philosophy, etymology, music, baseball, ghost stories and detective novels."

http://www.latimes.com/news/obituaries/la-me-1027-jacques-barzun-20121027,0,891044.story

Cultural Critic Saw the Sun Setting on the West

"Jacques Barzun, the distinguished historian, essayist, cultural gadfly and educator who helped establish the modern discipline of cultural history and came to see the West as sliding toward decadence, died Thursday night in San Antonio, where he lived."

http://www.nytimes.com/2012/10/26/arts/jacques-barzun-historian-and-scholar-dies-at-104.html?pagewanted=all&_r=0

"Zu Barzuns Berühmtheit trug bei, dass er mit seinem Kollegen, dem Kritiker Lionel Trilling, den 'Grossen-Bücher-Kurs' an der Columbia University unterrichtete. Dieser Kurs dauerte insgesamt vier Semester; er behandelte die wichtigsten Werke und Denker der westlichen Zivilisation, z. B. Platon, Aristoteles, die Bibel sowie spätere Philosophen und Schriftsteller.

Zu seinen einflussreichsten Werken gehören Darwin, Marx and Wagner (1941), Teacher in America (1945), The House of Intellect (1959), Classic, Romantic and Modern (1961) und Science: The Glorious Entertainment (1964).

Seitdem er in den Ruhestand gegangen war, fuhr er mit dem Schreiben fort. Eines seiner jüngeren Bücher, From Dawn to Decadence: 500 Years of Western Cultural Life, 1500 to the Present (2000), stand auf der Bestsellerliste der 'New York Times'. Nach den meisten Historikern, Kritikern und Zeitungen gilt dieses Buch als ein starker Überblick über Kultur und Zivilisation des Abendlandes.

Darüber hinaus hat Barzun etwa 30 Bücher veröffentlicht, ausserdem zahlreiche Rezensionen und Aufsätze. Er gilt auch als Experte bezüglich der Werke von Hector Berlioz.

Die American Philosophical Society hat Barzun mit ihrem bedeutendsten Preis anerkannt, den sie als The Jacques Barzun Prize in Cultural History bezeichnet. Seit 1993 hat die Society mit diesem Preis die besten Kulturhistoriker ausgezeichnet. 2003 erhielt Barzun die höchste Ehrung der USA für Zivilisten, die Presidential Medal of Freedom. Die American Academy of Arts and Letters hat ihm zweimal ihre Gold Medal for Criticism verliehen."

http://de.wikipedia.org/wiki/Jacques_Barzun

Mehr:

http://en.wikipedia.org/wiki/Jacques_Barzun

http://oldnewyorkstories.com/post/11666981759/jacques-barzun

http://oll.libertyfund.org/index.php?option=com_staticxt&staticfile=show.php%3Ftitle=961&Itemid=99999999

Video:

http://vimeo.com/16423966

Zurück zur Übersicht