BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Bulliard 95, CH-1792 Cordast, Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags), www.ch-cultura.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Bulliard 95
CH-1792 Cordast
Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags)
Fax +41 (0)26 684 36 45
E-Mail
www.ch-cultura.ch.ch

Bildende Kunst, Fotografie, Grafik, Architektur, Design

  • BIEL/BIENNE: AUSSCHREIBUNG DES PRIX PHOTOFORUM 2022

    BIEL/BIENNE: AUSSCHREIBUNG DES PRIX PHOTOFORUM 2022

    01.06.2022Professionell tätige FotografInnen und Kunstschaffende (unabhängig von Alter, Nationalität und Stand der Karriere) sind herzlich eingeladen, sich für den Prix Photoforum 2022 zu bewerben. Ausstellungsbeiträge aller Ausprägungen der Fotografie – Installationen, Prints, Video, digitale Arbeiten, Netz- und Computerkunst – sind willkommen. Die Ausstellung in Biel/Bienne wird vom 4. Dezember 2022 bis am 15. Januar 2023 durchgeführt.

    Ganzen Artikel lesen


  • STADT ZÜRICH: KUNSTPREIS 2022 GEHT AN URSULA BIEMANN

    STADT ZÜRICH: KUNSTPREIS 2022 GEHT AN URSULA BIEMANN

    30.05.2022Der mit 50'000 Franken dotierte Kunstpreis der Stadt Zürich geht im Jahr 2022 an Ursula Biemann (Bild). Biemann ist durch ihre eindringlichen und originellen künstlerisch-essayistischen Recherchen weit über die Schweiz hinaus bekannt geworden. Vorrangig im Medium der Videoinstallation beschäftigt sie sich mit essentiellen Themen der Gegenwart – von Gender, Globalisierung und Mobilität bis zu Ressourcen, Ökologie und Klima. Biemann zählt zu den international profiliertesten Künstlerinnen Zürichs. Zudem schlägt sie als Theoretikerin und Aktivistin immer wieder Brücken zwischen Kunst und sozialem Engagement. Biemann war auch als Kuratorin und Vermittlerin in Zürich tätig.

    Ganzen Artikel lesen


  • MILANO DESIGN WEEK: "DESIGN SWITZERLAND’S LIVING SPACES"

    MILANO DESIGN WEEK: "DESIGN SWITZERLAND’S LIVING SPACES"

    28.05.2022An der diesjährigen Milan Design Week präsentiert die Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia mit der Ausstellung "Design Switzerland's Living Spaces" gemäss Medienmitteilung "neun der vielversprechendsten Nachwuchs-Designstudios der Schweiz". Zum ersten Mal tritt die Schweizer Design-Szene bei der wichtigsten Designmesse weltweit gemeinsam unter einem Dach auf, im "House of Switzerland" in der Casa degli Artisti in Brera. Dabei gibt es viel zu entdecken: Von der intelligenten Kaffee-Röstmaschine bis zum Einrichtungsgegenstand aus Bierbrau-Abfällen. "Die Projekte - ausgewählt von einer Jury - zeigen die Innovation und Vitalität des jungen Schweizer Designschaffens.", schreibt Pro Helvetia.

    Ganzen Artikel lesen


  • DIE FRANZÖSISCHE STREET-ART-KÜNSTLERIN, GRAFIKERIN UND LYRIKERIN MISS.TIC IST GESTORBEN

    DIE FRANZÖSISCHE STREET-ART-KÜNSTLERIN, GRAFIKERIN UND LYRIKERIN MISS.TIC IST GESTORBEN

    24.05.2022Die am 20. Februar 1956 in Paris geborene französische Street-art-Künstlerin, Grafikerin, Kunstmalerin und Lyrikerin Radhia Novat, bekannt als Miss.Tic (Bild), ist am 22. Mai 2022 ebenda gestorben. Seit 1985 sind ihre Werke im öffentlichen Raum von Paris zu finden. Ab 1991 war Miss.Tic mit ihrer Kunst auch in Galerien und Museen vertreten. Es folgten Bücher, Plakate, Briefmarken, Desingarbeiten, was ihr den Vorwurf einbrachte, "nur noch dekorativ statt provokativ" zu sein. Für sie war es eine Möglichkeit, mit ihrer Kunst ihren Lebensunterhalt zu verdienen (*).

    Ganzen Artikel lesen


  • "FRÜCHTE TRAGEN": DIE SCHWEIZ SCHENKT DER WHO EIN KUNSTWERK VON SIMONE HOLLIGER

    "FRÜCHTE TRAGEN": DIE SCHWEIZ SCHENKT DER WHO EIN KUNSTWERK VON SIMONE HOLLIGER

    21.05.2022Die Schweizerische Eidgenossenschaft hat der Weltgesundheitsorganisation (WHO) ein Werk der Schweizer Künstlerin Simone Holliger (Bild) geschenkt. Die Skulptur wurde für den Neubau konzipiert, der den Hauptsitz der Organisation in Genf ergänzt. Sie wird am Sonntag, 22. Mai 2022, in Anwesenheit des Generaldirektors der WHO, Tedros Adhanom Ghebreyesus, und von Bundesrat Alain Berset im Anschluss an die Weltgesundheitsversammlung eingeweiht.

    Ganzen Artikel lesen


  • DER SCHWEIZER GRAND PRIX DESIGN 2022 GEHT AN SUSANNE BARTSCH, VERENA HUBER UND BEAT STREULI

    DER SCHWEIZER GRAND PRIX DESIGN 2022 GEHT AN SUSANNE BARTSCH, VERENA HUBER UND BEAT STREULI

    03.05.2022Das Bundesamt für Kultur (BAK) zeichnet auf Empfehlung der Eidgenössischen Designkommission die Mode-Ikone und Event-Promotorin Susanne Bartsch, die Innenarchitektin Verena Huber und den Künstler und Fotografen Beat Streuli mit dem diesjährigen Schweizer Grand Prix Design aus. Die Preisübergabe findet im Rahmen der Verleihung der Schweizer Designpreise am 14. Juni 2022 in Basel statt. Mit dem Schweizer Grand Prix Design werden seit 2007 Designerinnen und Designern von nationaler und internationaler Bedeutung ausgezeichnet. Er ist pro Person mit 40'000 Franken dotiert. 

    Ganzen Artikel lesen


  • DER WALLISER KUNSTMALER WALTER WILLISCH IST GESTORBEN

    DER WALLISER KUNSTMALER WALTER WILLISCH IST GESTORBEN

    02.05.2022Der am 25. September 1936 in Mörel geborene Walliser Kunstmaler, Radierer, Zeichner, Restaurator, Zeichenlehrer und Kunstförderer Walter Willisch (Bild) ist am 30. April 2022 in Visp gestorben.

    Ganzen Artikel lesen


  • PRIX VISARTE 2022: EINGABEFRIST VERLÄNGERT

    PRIX VISARTE 2022: EINGABEFRIST VERLÄNGERT

    29.04.2022Die Eingabefrist für den PRIX VISARTE 2022 wurde verlängert; sie läuft neu bis zum 31. Mai 2022.

    Ganzen Artikel lesen


  • ZUM TOD DES ÖSTERREICHISCHEN MALERS UND AKTIONSKÜNSTLERS HERMANN NITSCH

    ZUM TOD DES ÖSTERREICHISCHEN MALERS UND AKTIONSKÜNSTLERS HERMANN NITSCH

    19.04.2022Der am 29. August 1938 in Wien geborene österreichische Maler und Aktionskünstler Hermann Nitsch (Bild) ist am 18. April 2022 in Mistelbach gestorben. Er war mit seinen öffentlichen Malaktionen und dem Orgien-Mysterien-Theater einer der bekanntesten und auch umstrittensten Künstler Österreichs. "In den frühen 1960er-Jahren führte seine Arbeit zu ständigen Konfrontationen mit den Behörden und mehrwöchigen Gefängnisaufenthalten, die den Künstler 1968 veranlassten, nach Deutschland überzusiedeln. Nach grossen Erfolgen des Orgien-Mysterien-Theaters Ende der 1960er-Jahre in den USA und Deutschland führte Nitsch während der 1970er-Jahre in vielen europäischen und nordamerikanischen Städten Aktionen durch."*

    Ganzen Artikel lesen


  • DIE ITALIENISCHE FOTOGRAFIN LETIZIA BATTAGLIA IST GESTORBEN

    DIE ITALIENISCHE FOTOGRAFIN LETIZIA BATTAGLIA IST GESTORBEN

    15.04.2022Die am 5. März 1935 in Palermo geborene italienische Fotografin und Fotojournalistin Letizia Battaglia (Bild) ist am 13. April 2022 ebenda gestorben. "Obwohl ihre Fotoarbeiten ein weites Spektrum des sizilianischen Lebens zeigen, ist sie vor allem bekannt für ihre herausragenden Bilder über die Mafia."*

    Ganzen Artikel lesen


  • DER 14. RUBENSPREIS DER STADT SIEGEN (D) GEHT AN DIE SCHWEIZER KÜNSTLERIN MIRIAM CAHN

    DER 14. RUBENSPREIS DER STADT SIEGEN (D) GEHT AN DIE SCHWEIZER KÜNSTLERIN MIRIAM CAHN

    12.04.2022Miriam Cahn wird im Juni 2022 der 14. Rubenspreis der Stadt Siegen verliehen. Der Rubenspreis geht seit 1957 alle fünf Jahre an einen in Europa lebenden Künstler oder eine Künstlerin für ihr Gesamtwerk mit Schwerpunkt Malerei und Grafik. Der renommierte Kunstpreis ist mit 25'000 € dotiert, verbunden mit einer Publikation und einer Ausstellung im Museum für Gegenwartskunst Siegen. Eine Fachjury einigte sich auf die 1949 in Basel geborene Künstlerin Miriam Cahn als neue Preisträgerin.

    Ganzen Artikel lesen


  • DER BRITISCHE KINDERBUCHAUTOR UND ILLUSTRATOR DAVID MCKEE IST GESTORBEN

    DER BRITISCHE KINDERBUCHAUTOR UND ILLUSTRATOR DAVID MCKEE IST GESTORBEN

    07.04.2022Der am 2. Januar 1935 in Tavistock (Devon) geborene britische Kinderbuchautor und Illustrator David McKee (Bild) ist am 7. April 2022 in Südfrankreich gestorben. Seine zahlreichen Bilderbücher für Kinder und seine Buchserien sind international erfolgreich und wurden in mehr als 60 Ländern veröffentlicht. Für die BBC entwickelte er zahlreiche Filmprojekte. "Die berühmteste und erfolgreichste von David McKee geschaffene Figur ist Elmar, der bunt karierte Elefant. Das Bilderbuch erschien erstmals 1968 in England. 'Elmar der Elefant' erlebt in seinen Abenteuern immer wieder, wie es ist, anders zu sein – nämlich kunterbunt."*

    Ganzen Artikel lesen