BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Rathausgasse 18, CH-3011 Bern, www.ch-cultura.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Rathausgasse 18
CH-3011 Bern
E-Mail
www.ch-cultura.ch.ch

Bildende Kunst, Fotografie, Grafik, Architektur, Design

  • DER SCHWEIZER MALER, ZEICHNER UND GRAFIKER DANIEL DE QUERVAIN IST GESTORBEN

    DER SCHWEIZER MALER, ZEICHNER UND GRAFIKER DANIEL DE QUERVAIN IST GESTORBEN

    07.12.2020Der am 31. Mai 1937 in Bern geborene Schweizer Kunstmaler, Zeichner und Druckgrafiker Daniel de Quervain (Bild) ist am 24. November 2020 gestorben. Besonders bekannt sind seine Kaltnadelradierungen. Der Vorlass Daniel de Quervain befindet sich in der Burgerbibliothek Bern. Neben seinem umfangreichen druckgrafischen Werk finden sich im Bestand persönliche Papiere, Korrespondenzen, Ausstellungskataloge und Materialien zum künstlerischen Schaffen.

    Ganzen Artikel lesen


  • SONIA KACEM ERHÄLT DEN ZURICH ART PRIZE

    SONIA KACEM ERHÄLT DEN ZURICH ART PRIZE

    18.11.2020Der jährlich vom Museum Haus Konstruktiv Zürich und der Zurich Insurance Group Ltd vergebene Zurich Art Prize geht 2021 an Sonia Kacem (*1985 in Genf, lebt und arbeitet in Amsterdam). Die schweizerisch-tunesische Künstlerin ist die 14. Gewinnerin dieser renommierten Auszeichnung, die sich aus einem Budget von CHF 80'000 für die Produktion einer Einzelausstellung im Museum Haus Konstruktiv und einer Preissumme von CHF 20'000 zusammensetzt.

    Ganzen Artikel lesen


  • DER SWISS ARCHITECTURAL AWARD 2020 GEHT AN DAS PARISER ARCHITEKTURBÜRO BRUTHER

    DER SWISS ARCHITECTURAL AWARD 2020 GEHT AN DAS PARISER ARCHITEKTURBÜRO BRUTHER

    18.11.2020Das Pariser Architekturbüro Bruther (Stéphanie Bru, Alexandre Theriot) gewinnt die 7. Ausschreibung des Swiss Architectural Award gegen 33 TeilnehmerInnen aus 19 Ländern, - die höchste Anzahl von KandidatInnen seit der Gründung des Preises. Der mit 100'000 Franken dotierte Preis wird am 22. April 2021 im Auditorium des Teatro dell'architettura in Mendrisio verliehen. Gleichzeitig wird auch die Ausstellung zu den von den KandidatInnen eingereichten Bauten im Teatro dell'architettura der Università della Svizzera italiana eröffnet.

    Ganzen Artikel lesen


  • DER MANOR-KUNSTPREIS WALLIS-VALAIS 2021 GEHT AN DIE BELGISCH-SCHWEIZERISCHE KÜNSTLERIN AURÉLIE STRUMANS

    DER MANOR-KUNSTPREIS WALLIS-VALAIS 2021 GEHT AN DIE BELGISCH-SCHWEIZERISCHE KÜNSTLERIN AURÉLIE STRUMANS

    10.11.2020Der Manor-Kunstpreis wird im Kanton Wallis-Valais zum siebten Mal in Zusammenarbeit mit dem Kunstmuseum Wallis verliehen. Es handelt sich um eine der wichtigsten Schweizer Auszeichnungen im Bereich der zeitgenössischen Kunst. Dieses Jahr erhält ihn die belgisch-schweizerische Künstlerin Aurélie Strumans (Bild), der demnächst eine Ausstellung im Pénitencier gewidmet wird.

    Ganzen Artikel lesen


  • DER FRANZÖSISCH-SCHWEIZERISCHE FOTOGRAF BRUNO BARBEY IST GESTORBEN

    10.11.2020Der am 13. Februar 1941 in Marokko geborene französisch-schweizerische Fotograf Bruno Barbey ist am 9. November 2020 in Orbais-l'Abbaye (Frankreich) gestorben. Er war Mitglied und von 1992 bis 1995 Präsident der Fotoagentur Magnum International. Innerhalb von 40 Jahren hat Barbey alle Kontinente bereist. Seine Fotoreportagen wurden weltweit gedruckt, darunter in "Life", "Paris Match", "Stern", "Geo" und "National Geographic". 1959 bis 1960 hatte er Grafik und Fotografie an der Ecole des Arts et Métiers in Vevey studiert.*

    Ganzen Artikel lesen


  • "CONSTRUCTIVE ALPS" 2020 - PREISE FÜR KLIMABEWUSSTE BAUKULTUR IN DEN ALPEN

    "CONSTRUCTIVE ALPS" 2020 - PREISE FÜR KLIMABEWUSSTE BAUKULTUR IN DEN ALPEN

    07.11.2020Die Schweiz und Liechtenstein verleihen zum fünften Mal den Architekturpreis "Constructive Alps" für nachhaltiges Sanieren und Bauen in den Alpen. Von den 328 eingereichten Beiträgen zeichnet die Jury zehn herausragende Projekte aus.

    Ganzen Artikel lesen


  • DIE JAPANISCH-SCHWEIZERISCHE KÜNSTLERIN TERUKO YOKOI IST GESTORBEN

    DIE JAPANISCH-SCHWEIZERISCHE KÜNSTLERIN TERUKO YOKOI IST GESTORBEN

    04.11.2020Die 1924 in Tsushima (Präfektur Aichi, Japan) geborene japanisch-schweizerische Künstlerin Teruko Yokoi (Bild) ist am 28. Oktober 2020 in Bern gestorben. 1991 nahm Yokoi die schweizerische Staatsbürgerschaft an und wurde Bürgerin der Stadt Bern. 2004 gründete sie das Teruko Yokoi Hinageshi Art Museum in Ena, Präfektur Gifu, und 2008 das Yokoi Teruko Fuji Museum of Art in Fuji, Präfektur Shizuoka.* Anfang 2020 zeigte das Kunstmuseum Bern die Ausstellung "Teruko Yokoi. Tokyo - New York - Paris - Bern".

    Ganzen Artikel lesen


  • "DIE SAMMLUNG GERHARD SANER. SCHWEIZER KUNST VON FERDINAND HODLER BIS DIETER ROTH"

    "DIE SAMMLUNG GERHARD SANER. SCHWEIZER KUNST VON FERDINAND HODLER BIS DIETER ROTH"

    27.10.2020Das Schweizerische Institut für Kunstwissenschaft (SIK-ISEA) präsentiert die Publikation "Die Sammlung Gerhard Saner. Schweizer Kunst von Ferdinand Hodler bis DieterRoth". Im Auftrag der Fondation Saner inventarisierte SIK-ISEA rund 160 wichtige Werke aus der Sammlung und stellt diese nun in einem Katalogbuch vor.

    Ganzen Artikel lesen


  • DER ITALIENISCHE DESIGNER ENZO MARI UND SEINE FRAU, DIE KUNSTKRITIKERIN LEA VERGINE, SIND GESTORBEN

    DER ITALIENISCHE DESIGNER ENZO MARI UND SEINE FRAU, DIE KUNSTKRITIKERIN LEA VERGINE, SIND GESTORBEN

    24.10.2020Der am 27. April 1932 in Novarra (Italien) geborene italienische Designer, Objektkünstler und Kurator Enzo Mari ist am 19. Oktober 2020 in Mailand an den Folgen von COVID-19 gestorben. Am Tag darauf starb auch seine Frau, die am 5. März 1936 in Neapel geborene Kunstkritikerin und Kuratorin Lea Vergine (mit der Mari fast 60 Jahre lang verheiratet war), an den Komplikationen einer COVID-19-Infektion.*

    Ganzen Artikel lesen


  • DER ITALIENISCHE FOTOGRAF FRANK HORVAT IST GESTORBEN

    DER ITALIENISCHE FOTOGRAF FRANK HORVAT IST GESTORBEN

    24.10.2020Der am 28. April 1928 in Opatija (heute Kroatien) geborene italienische Fotograf Frank Horvat ist am 21. Oktober 2020 in Boulogne-Billancourt (Frankreich) gestorben. Fotografie sei die Kunst, nicht auf den Knopf zu drücken, pflegte Frank Horvat zu sagen.

    Ganzen Artikel lesen


  • VERGABE DER PUBLIKATION "JUNGE KUNST" DER STADT LUZERN AN MATHIS PFÄFFLI

    VERGABE DER PUBLIKATION "JUNGE KUNST" DER STADT LUZERN AN MATHIS PFÄFFLI

    08.10.2020Die Kommission Bildende Kunst der Stadt Luzern hat die Publikation "Junge Kunst" an den Künstler Mathis Pfäffli vergeben. Insgesamt haben sich acht Kunstschaffende für die Publikation beworben. Für die Realisation der Publikation "Junge Kunst" stehen 25'000 Franken aus dem Ankaufskredit der Stadt Luzern 2021 zur Verfügung. Die Veröffentlichung des Bands 18 in der Publikationsreihe "Junge Kunst" findet voraussichtlich im Sommer 2022 statt.

    Ganzen Artikel lesen


  • DER JAPANISCHE MODESCHÖPFER KENZO TAKADA IST GESTORBEN

    DER JAPANISCHE MODESCHÖPFER KENZO TAKADA IST GESTORBEN

    04.10.2020Der am 27. Februar 1939 bei Himeji in der Präfektur Hyōgo (Japan) geborene japanische Mode- und Produktdesigner Kenzō Takada (Bild) ist am 4. Oktober 2020 in Neuilly-sur-Seine (Frankreich) an den Folgen einer Covid-19-Erkrankung gestorben. "Das von ihm 1970 in Paris gegründete, weltweit tätige Mode- und Kosmetikunternehmen KENZO existiert bis heute, wird aber schon seit 1999 ohne Takada geführt."*

    Ganzen Artikel lesen