BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Bulliard 95, CH-1792 Cordast, Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags), www.ch-cultura.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Bulliard 95
CH-1792 Cordast
Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags)
Fax +41 (0)26 684 36 45
E-Mail
www.ch-cultura.ch.ch

zurich art prize an mai-thu perret

zurich art prize an mai-thu perret

22.01.2011 Haus Konstruktiv und Zurich Financial Services Group (Zürich) gaben diese Woche die vierte Preisträgerin des Zurich Art Prize bekannt.


Der noch junge, hoch dotierte Kunstpreis geht an die 34jährige Schweizer Künstlerin Mai-Thu Perret (Bild). Er ist verbunden mit einer Einzelausstellung im Haus Konstruktiv vom 26. August bis 23. Oktober 2011 (Vernissage: 25.8.2011).

Das Museum Haus Konstruktiv hat 2007 gemeinsam mit Zurich den Zurich Art Prize ins Leben gerufen, der mittlerweile internationale Strahlkraft geniesst.

Honoriert wird eine überzeugende und eigenständige junge Künstlerposition, die sich auf der Schnittstelle zwischen kulturellem Erbe der konkreten und konzeptuellen Kunst und gegenwärtigen Tendenzen bewegt und sich somit mit der inhaltlichen Ausrichtung des Museums Haus Konstruktiv beschäftigt.

Auf der Shortlist für die Vergabe 2011 standen sieben Künstlerinnen und Künstler aus Österreich, Vietnam, dem Iran und der Schweiz. Die Preisträgerin Mai-Thu Perret wurde von einer hochkarätig besetzten Experten-Jury ernannt.

Mai-Thu Perret, die 1976 in Genf geboren wurde, reiht sich hervorragend in die bisherigen Preisträger des Zurich Art Prize ein. Perret interessiert sich für avantgardistische Bewegungen des 20. Jahrhunderts und ihre Vokabularien, insbesondere, wenn sie für Emanzipation und Fortschrittsglauben stehen. In ihrem Werk verbindet sie vielfältige ideologische und visuelle Referenzsysteme und hinterfragt die Visionen der Moderne und die schöpferische Kraft des Utopischen.

Ihr Gesamtwerk überzeugte die Jury, denn ihre facettenreichen Arbeiten - Objekte, Installationen, Video, Malerei - bettet sie auf eine unverwechselbare Weise in einen erzählerischen Kontext ein. Somit erscheint jede Arbeit von Perret wie ein Baustein eines vernetzten und kontinuierlich wachsenden Universums.

Shortlist 2011

Auf der Nominationsliste für den Zurich Art Prize 2011 standen folgende KünstlerInnen:
Michal Budney (geb. 1976 in Leszno/Polen), Sabrina Haunsperger (geb. 1980 in Hallein/Österreich), Clemens Hollerer (geb. 1975 in Bruck/Österreich), Shahryar Nashat (geb. 1975 in Teheran), Mai-Thu Perret (geb. 1976 in Genf/Schweiz), Pamela Rosenkranz (geb. 1979 in Sils-Maria/Schweiz) und Danh Vo (geb. 1975 in Vietnam).

zap

Kontakt:

www.hauskonstruktiv.ch

http://www.artfacts.net

http://www.artnet.de/artist/13359/mai-thu-perret.html

 

Zurück zur Übersicht