BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Bulliard 95, CH-1792 Cordast, Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags), www.ch-cultura.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Bulliard 95
CH-1792 Cordast
Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags)
Fax +41 (0)26 684 36 45
E-Mail
www.ch-cultura.ch.ch

ZUM TOD DES SCHWEIZER KUNSTHISTORIKERS, AUSSTELLUNGS- UND MUSEUMSMACHERS JEAN-CHRISTOPHE AMMANN

ZUM TOD DES SCHWEIZER KUNSTHISTORIKERS, AUSSTELLUNGS- UND MUSEUMSMACHERS JEAN-CHRISTOPHE AMMANN

18.09.2015 Der am 14. Januar 1939 in Berlin geborene Schweizer Kunsthistoriker und Kurator Jean-Christophe Ammann (Bild) ist am 13. September 2015 in Frankfurt am Main gestorben.


Foto: http://www.srf.ch/kultur/kunst/kurator-und-museumsdirektor-jean-christophe-ammann-tot

Jean-Christophe Ammann (* 1939 -†2015)

Am 13. September 2015 ist der ehemalige langjährige Direktor des MMK Museum für Moderne Kunst Frankfurt am Main, Jean-Christophe Ammann, im Alter von 76 Jahren nach langer Krankheit in Frankfurt am Main gestorben.

Von 1989 bis 2001 leitete Jean-Christophe Ammann das MMK, unter dessen Ägide das Haus 1991 eröffnet wurde.

Mit seiner klugen, einfühlsamen und streitbaren Art und seiner Vision für ein lebendiges Museum der Gegenwartskunst prägte er die Programmatik und Sammlung des Hauses. Er schuf das Fundament für ein einzigartiges Museum, das bis heute seinen Geist atmet, und führte es zu internationalem Renommee.

Seine große Nähe zu den Künstlern und der Kunst unserer Zeit und seine mit Experimentierfreude gepaarte Entschiedenheit machten den Schweizer Kurator zu einem der bedeutendsten europäischen Museumsleiter seiner Generation.

Mit den im halbjährlichen Turnus stattfindenden "Szenenwechseln" im MMK entwickelte Ammann immer wieder neue Sichtweisen auf die internationale Kunst der Gegenwart und baute die Museumssammlung maßgeblich aus.

Nach seinem Ausscheiden aus dem MMK überließ er 2001 dem Museum mehrere Werke aus seiner Privatsammlung sowie seine gesammelte Korrespondenz, die im Jean-Christophe Ammann Archiv inventarisiert wurde. Bis zuletzt führte er als freier Kurator, Autor, Kunsttheoretiker und Sammlungsberater seine leidenschaftliche Auseinandersetzung mit der Kunst der Gegenwart mit ungebrochener Lust an dem Entdecken und der Förderung junger Positionen fort.

Seiner Zeit am MMK Museum für Moderne Kunst waren ein langjähriges Wirken als Direktor des Kunstmuseum Luzern (1968-77) und der Kunsthalle Basel (1978-88) vorausgegangen sowie international beachtete Großausstellungen, wie unter anderem die Mitarbeit bei Harald Szeemanns documenta 5 (1972) und die Mitorganisation der Arte Natura Ausstellung (1978) im internationalen Pavillon der Biennale Venedig, wo er 1995 als Kommissar des deutschen Pavillons verantwortlich zeichnete.

"Mit Jean-Christophe Ammann ist einer der großen, wegweisenden Ausstellungs- und Museumsmacher der Gegenwart verstorben. Er hat den geistigen Grundstein des MMK gelegt und es zu einem bis heute in der ganzen Welt hoch respektierten Museum gemacht. Seiner tiefgreifenden, den existentiellen Dimensionen des Daseins nachgehenden Auffassung der Kunst fühle ich mich bis heute eng verbunden. Das ganze Team des MMK gedenkt seiner mit großer Wertschätzung und Dankbarkeit", sagt Susanne Gaensheimer, Direktorin des MMK. Zu gegebener Zeit wird es eine Gedenkveranstaltung zu Ehren von Jean-Christophe Ammann im MMK geben.

http://mmk-frankfurt.de/fileadmin/user_upload/Presse/Pressemitteilungen_Neue_Website/2015/PM_JC_Ammann_MMK.pdf

Ammann war einer der bedeutendsten europäischen Museumsleiter und Kuratoren seiner Generation. Der Schweizer starb bereits vergangenen Sonntag, am 13. September, im Alter von 76 Jahren in Frankfurt nach langer Krankheit.

dpa / rkuon

http://www.srf.ch/kultur/kunst/kurator-und-museumsdirektor-jean-christophe-ammann-tot

Mit Ammann verliert die Kunstwelt einen Charakterkopf und einen Vordenker. «Ich glaube», lautet eins seiner bekannten Zitate, «dass die Kunst ihre Substanz aus der Erforschung des Selbst und aus dem Bewusstsein und Denken von Gegenwart beziehen muss».

psz

http://www.tagesanzeiger.ch/kultur/kunst/JeanChristophe-Ammann-ist-tot/story/15244353

«Kunst ist eine absolute Notwendigkeit»

Als Kurator und Theoretiker hat der am 13. September verstorbene Jean-Christophe Ammann das europäische Kunstgeschehen während eines halben Jahrhunderts deutlich mitgeprägt.

Samuel Herzog

http://www.nzz.ch/feuilleton/kunst_architektur/kunst-ist-eine-absolute-notwendigkeit-1.18615634

Wanderprediger für die Kunst

Jean-Christophe Ammann, der in der Zeit von 1989 bis 2002 das Frankfurter Museum für Moderne Kunst zu einer der innovativsten Adressen des internationalen Kunstbetriebs machte, war schon immer ein Wanderprediger für die Kunst. Diese müsse vermittelt werden, und zwar mit persönlicher Leidenschaft - das war sein Motto.

http://www.deutschlandradiokultur.de/frueherer-mmk-direktor-jean-christophe-ammann-gestorben.1895.de.html?dram:article_id=331519

Video:

Schweizer Fernsehen DRS/SRF, "Sternstunde Kunst", 15.01.2009, 15:46 Uhr

Jean-Christophe Ammann: der Kunstimpresario

http://www.srf.ch/play/tv/sternstunde-kunst/video/jean-christophe-ammann-der-kunstimpresario?id=29d7e2f4-b9ac-4531-b3ba-c69050ac99de

Mehr:

https://portal.dnb.de/opac.htm?method=simpleSearch&query=119199408

https://www.deutsche-digitale-bibliothek.de/entity/119199408

http://www.kunstaspekte.de/jean-christophe-ammann/

https://de.wikipedia.org/wiki/Jean-Christophe_Ammann

Zurück zur Übersicht