BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Bulliard 95, CH-1792 Cordast, Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags), www.ch-cultura.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Bulliard 95
CH-1792 Cordast
Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags)
Fax +41 (0)26 684 36 45
E-Mail
www.ch-cultura.ch.ch

Sieben junge Künstler aus der ganzen Schweiz auserwählt

Sieben junge Künstler aus der ganzen Schweiz auserwählt

19.01.2011 Seit fast 30 Jahren fördert der Manor Kunstpreis junge Schweizer Künstler aus den verschiedenen mit den bildenden Künsten verbundenen Bereichen. 2011 können sieben Künstler ihre Werke im Rahmen von Ausstellungen in Lausanne, Luzern, Biel, Winterthur, Genf, Aarau und Lugano präsentieren.


Mit dem Manor Kunstpreis werden 2011 die Werke von Laurent Kropf (Lausanne), Patricia Bucher (Luzern), Julia Steiner (Biel), Fabian Marti (Winterthur), Mai-Thu Perret (Genf), Marianne Engel (Aarau) und Pascal Schwaighofer (Lugano) geehrt.

Vom 22. Januar bis zum 20. Februar 2011 findet im Musée cantonal des Beaux-Arts in Lausanne die Ausstellung «Porntipsguzzardo» von Laurent Kropf (Manor Kunstpreis Lausanne) statt.

Vom 26. Februar bis zum 1. Mai stellt dann Patricia Bucher, Trägerin des Manor Kunstpreises Luzern, ihre Arbeit mit dem Titel «Schlachtenpanorama» im Kunstmuseum Luzern aus.

Ab dem 3. April und bis zum 12. Juni wird die Gouache-Malerei auf Leinwand (trockene Malweise) von Julia Steiner (Manor Kunstpreis Biel) im Kunsthaus Centre PasquArt zu bewundern sein.

Ebenso wird vom 15. April bis zum 17. Juli die Installation von Fabian Marti, Träger des Manor Kunstpreises Winterthur, im Kunstmuseum Winterthur zu entdecken sein.

Die originelle Vorgehensweise von Mai-Thu Perret, Trägerin des Manor Kunstpreises Genf, wird vom 8. Juni bis zum 18. September im  Museum für Moderne und Zeitgenössische Kunst in Genf (Mamco) zu sehen sein.

Vom 19. August bis zum 6. November wird Marianne Engel (Manor Kunstpreis Aarau) ihre Fotografien, Objekte und Installationen im Aargauer Kunsthaus ausstellen.

Und schliesslich wird die Arbeit des Künstlers Pascal Schwaighofer (Manor Kunstpreis Lugano) vom 28. Oktober 2011 bis zum 8. Januar 2012 Gegenstand einer Ausstellung im Museo Cantonale d'Arte in Lugano sein.

Ein Engagement für die junge Schweizer Kunstszene

Der Manor Kunstpreis wurde 1982 von Philippe Nordmann ins Leben gerufen, um jungen Schweizer Künstlern eine Plattform zu bieten. Er wird alle zwei Jahre von einer Fachjury in den Städten Aarau, Basel, Biel, Chur, Genf, Lausanne, Luzern, Lugano, Schaffhausen, Sion, St. Gallen und Winterthur verliehen.

Für die KünstlerInnen ist diese Auszeichnung ein Schlüsselereignis, da sie sich mit der Einzelausstellung in einem grossen Museum und dazugehörigem Katalog einem breiteren Publikum bekannt machen können. Oftmals stellt diese Ehrung einen entscheidenden Impuls für ihre weitere Arbeit dar.

mgt

Mehr:

http://de.wikipedia.org/wiki/Manor_Kunstpreis

Kontakt:

http://www.manor.ch/de/media-manor-kunstpreis.html

 

Zurück zur Übersicht