BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Rathausgasse 18, CH-3011 Bern, www.ch-cultura.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Rathausgasse 18
CH-3011 Bern
E-Mail
www.ch-cultura.ch.ch

Ruth Schwob-Bloch ist gestorben

Ruth Schwob-Bloch ist gestorben

07.02.2012 Die 1919 in Deutschland geborene und lange Jahre im Raum Bern wirkende und lebende Kunstmalerin Ruth Schwob ist am 3. Februar 2012 gestorben.


Ein eindrucksvolles Schicksal hat ihr Leben bestimmt und ihr Werk durchwirkt.

Die Malerin Ruth Schwob-Bloch wurde 1919 in Neckarsbischofheim als Tochter eines jüdischen Lehrers und Kantors geboren und erlebte in ihrer Schulzeit das Aufkommen des Nationalsozialismus.

Sie konnte schliesslich in ein Pensionat nach Lausanne wechseln; dann kam sie 1942 nach Bern, wo sie ihren Mann kennen lernte, und wo sie seither lebte.

Sie nahm Kurse bei Paolo, Max von Mühlenen und Fred Stauffer an der Kunstgewerbeschule Bern und fand schliesslich Aufnahme in der GSMBA (heute visarte) und in der GSMBK (Gesellschaft Schweizerischer Malerinnen, Bildhauerinnen und Künstlerinnen), den beiden wichtigen Berufsverbänden.

Ruth Schwobs gegenständliche Ölbilder und Aquarelle zeichnen sich durch ihre verhaltene Farbigkeit aus, keine auffälligen oder komplementären Töne brechen daraus hervor. Die Farbauswahl, aber auch die Wahl des Motivs und der Komposition sind einer starken Tendenz zur Harmonie unterstellt.

In ihren Bildern mit Personen, Strandszenen, Landschaften, Stillleben und Blumen werden die Farben fein aufeinander abgestimmt, die Konturen durch die freie Malweise im stimmigen Unbestimmten belassen.

Die locker gemalten Blätter werden durch eine gekonnte, aber unaufdringliche Komposition zusammengehalten und dadurch wiederum in ihrer Harmoniewirkung bestärkt. 

Quelle Bild und Text:

Ruth Schwob, Monografie
Ruth Schwob, Inga Vatter-Jensen, Steffan Biffiger, Peter Friedli, 2007, ISBN 3-9522302-4-3, ArchivArte Verlag Bern 

http://www.kunstundbuch.ch/archivarte.html

---

Nachtrag vom 09.02.12:

In memoriam Ruth Schwob

http://www.lokalmatador.de/article/3a15a50c6cae46d68e17d96d0119900c/vereine/kunst-und-kultur/heimatvereine/in-memoriam-ruth-schwob

Nachtrag vom 10.02.12:

Im Nebenberuf Zeitzeugin

Marianne Mühlemann in "Der Bund":     

Am vergangenen Montag ist im Alter von 92 Jahren in Bern die Malerin Ruth Schwob gestorben.

http://www.derbund.ch/kultur/kunst/Im-Nebenberuf-Zeitzeugin/story/16967173

Zurück zur Übersicht