BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Rathausgasse 18, CH-3011 Bern, www.ch-cultura.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Rathausgasse 18
CH-3011 Bern
E-Mail
www.ch-cultura.ch.ch

Pat Noser aus Biel erhält den Preis der Fontana-Gränacher Stiftung

Pat Noser aus Biel erhält den Preis der Fontana-Gränacher Stiftung

29.10.2013 Der mit 20'000 Franken dotierte Preis der Fontana-Gränacher-Stiftung geht dieses Jahr an die Bieler Künstlerin Pat Noser. Zum 10-jährigen Jubiläum der Stiftung wird zudem am 31. Oktober in Zollikon (ZH) eine Ausstellung mit allen bisher ausgezeichneten Künstlerinnen eröffnet und das Buch "Beruf(ung) Künstlerin" (Bild) vorgestellt.


Die Werke der Bieler Künstlerin Pat Noser (geb. 1960) werden gerne dem Foto-Realismus zugeordnet, doch geht es der Künstlerin weder um grösstmögliche Exaktheit in der Wiedergabe des Sujets noch um eine pointillistische Maltechnik. Vielmehr ist die (unbeschönigte) Realität der Ausgangspunkt ihrer Malerei.

Für Pat Noser, stets am politischen Zeitgeschehen interessiert, steht der Wandel der Realität im Vordergrund, was sich in Zerfall, Auflösung oder Änderung der Grössenverhältnisse niederschlägt. Das betrifft auch die vielen Selbstporträts und Akte. So bekommt der Betrachtende unweigerlich zu sehen, was er nicht zu sehen erwartet.

In der malerisch-sinnlichen Darstellung ist immer auch Empathie der Künstlerin spürbar, die ihre Themen genau recherchiert und gerne in Werkgruppen arbeitet. Ausgangspunkt, aber durchaus auch eigenständiges Medium sind eigene Fotografien, begleitet von Tagebucheinträgen. Und immer kreist das Werk der Malerin um den Menschen, das von ihm Geschaffene, und die (von ihm beeinflusste) Natur. 

Zum Jubiläum

Zum zehnjährigen Bestehen der Fontana-Gränacher Stiftung erscheint das Jubiläumsbuch Beruf(ung) Künstlerin im Verlag Scheidegger & Spiess mit einem Essay von Kathleen Bühler zu den genderspezifischen Rahmenbedingungen von Annemie Fontanas Kunstschaffen, zwölf Künstlerinnen-Porträts der bisherigen Preisträgerinnen, einem ausführlichen Bericht zur wechselvollen Geschichte von Annemie Fontanas orangefarbener Brunnenplastik Fontataurus, die 2012 vor dem Zürcher Hallenstadion wieder aufgestellt wurde sowie Fotosequenzen und Stiftungschronik (Herausgeberinnen: Irene Stoll-Kern und Rebecca Gericke-Budliger).

Buchvernissage:

Donnerstag, 31. Oktober 2013, 18.30 Uhr
Villa Meier-Severini, Zollikerstrasse 86, 8702 Zollikon

(zusammen mit der Verleihung des Fontana-Gränacher Preises 2013 und der Eröffnung der Jubiläumsausstellung)

cp

Kontakt:

www.scheidegger-spiess.ch

http://www.fontana-stiftung.ch/home/news.asp?from=1

 

Zurück zur Übersicht