BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Bulliard 95, CH-1792 Cordast, Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags), www.ch-cultura.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Bulliard 95
CH-1792 Cordast
Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags)
Fax +41 (0)26 684 36 45
E-Mail
www.ch-cultura.ch.ch

NEUE ONLINE-PRÄSENZ VON SIK-ISEA

NEUE ONLINE-PRÄSENZ VON SIK-ISEA

08.12.2015 Die Online-Präsenz des Schweizerischen Instituts für Kunstwissenschaft (SIK-ISEA) wurde neu konzipiert: www.sik-isea.ch präsentiert die klar strukturierten und frisch aufbereiteten Inhalte zum Schweizer Kunstschaffen in einer grosszügigen Gestaltung. Das neu entwickelte Rechercheportal und eine SIKART Mobile-Version sind Bestandteil des Auftritts. Die viersprachige Plattform im Responsive Design gewährleistet Benutzerfreundlichkeit auf allen gängigen Endgeräten.


Primäre Aufgabe von SIK-ISEA ist es, die systematisch gesammelten und wissenschaftlich ausgewerteten Informationen zum Kunstschaffen in der Schweiz der Öffentlichkeit und der Forschung zur Verfügung zu stellen.

Mit dem Relaunch der neuen Online-Präsenz hat SIK-ISEA seine seit vierzehn Jahren bestehende Online-Präsenz grundlegend neu konzipiert und auf die Bedürfnisse seiner Zielgruppen ausgerichtet.

SIK-ISEA zeigt nun auf http://www.sik-isea.ch klar strukturierte und frisch aufbereitete Inhalte, die grosszügig mit Bildmaterial visualisiert sind. Bestandteil des Auftritts sind das neu entwickelte Rechercheportal und eine SIKART Mobile-Version. Die viersprachige Online-Präsenz (deutsch, französisch, italienisch, englisch) wurde im Responsive Design konzipiert und kann somit auf allen gängigen Endgeräten genutzt werden.

Im Rechercheportal sind die gesamten Online-Bestände von SIK-ISEA einsehbar. Die Benutzerinnen und Benutzer haben die Möglichkeit, wissenschaftlich fundierte Informationen zur Schweizer Kunst und Kunstgeschichte kostenlos zu recherchieren. Das Portal bietet unter anderem Informationen zu 16'000 Kunstschaffenden, 1'600 Lexikonartikel, 16'000 Werkabbildungen, 95'000 Literatur- und 70'000 Ausstellungseinträge, 5 elektronische Werkverzeichnisse (Eva Aeppli, Cuno Amiet, Aloïse Corbaz, Martin Disler, Ferdinand Hodler), 2 Online-Lexika (http://www.sikart.ch, http://www.biennale-venezia.ch) sowie mehrere hundert digitalisierte Dokumente.

Angelehnt an die visuelle Erscheinung der neuen Online-Präsenz, zeigt die Mobile-Version (http://www.sikart.ch/mobile) des von SIK-ISEA herausgegebenen SIKART Lexikon zur Kunst in der Schweiz, folgende ausgewählten Inhalte: Suche nach Kunstschaffenden, Präsentation der damit verbundenen Lexikonartikel, Werkabbildungen sowie Literatur- und Ausstellungshinweise.

Das 1951 gegründete Schweizerische Institut für Kunstwissenschaft (SIK-ISEA) ist ein kunstwissenschaftliches und kunsttechnologisches Kompetenzzentrum von nationaler wie internationaler Ausrichtung. Schwerpunkte seiner Aktivitäten sind Forschung, Dokumentation, Wissensvermittlung und Dienstleistung im Bereich der bildenden Kunst. Kerngebiet bildet das Kunstschaffen in der Schweiz vom Mittelalter bis zur Gegenwart.

sr

Kontakt:

http://www.sik-isea.ch

Zurück zur Übersicht