BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Bulliard 95, CH-1792 Cordast, Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags), www.ch-cultura.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Bulliard 95
CH-1792 Cordast
Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags)
Fax +41 (0)26 684 36 45
E-Mail
www.ch-cultura.ch.ch

DER SCHWEIZER GRAFIKER UND DESIGNER ERNST HIESTAND IST GESTORBEN

DER SCHWEIZER GRAFIKER UND DESIGNER ERNST HIESTAND IST GESTORBEN

20.10.2021 Der am 16. September 1935 in Zürich geborene Schweizer Grafiker, Grafikdesigner, visuelle Gestalter, Designberater und Dozent Ernst Hiestand (Bild) ist gestorben. Von 1960 bis 1981 arbeitete er in Ateliergemeinschaft mit der Grafikerin Ursula Hiestand. Ernst Hiestand erhielt zahlreiche nationale und internationale Preise für Produktgestaltungen, Ausstellungs- und Verpackungsgestaltungen, Plakate, Inserate und Prospekte.


Bild: Ernst Hiestand  - Foto: © Melchior Imboden, Grafiksammlung eMuseum, Archivnummer PH A IMBO 68, https://www.emuseum.ch/objects/158476/ernst-hiestand-2003?ctx=b054b5ba-9e98-4577-af64-fb37cbc631c8&idx=0 

Ernst Hiestand machte seine Ausbildung zum Grafiker an der Schule für Gestaltung in Zürich. Er bildete sich in Paris weiter. Seit dem Jahr 1960 hatte er ein eigenes Studio in Zürich. Er betrieb Visuelle Gestaltung, Packungsgestaltung, Ausstellungsgestaltung und Produktgestaltung.

Ernst Hiestand war Leiter der Fachklasse für Grafik der Schule für Gestaltung Zürich. Er war Gastdozent an der Hochschule für Gestaltung Ulm, an der Allgemeinen Gewerbeschule Basel und an der Kunstgewerbeschule Luzern.

Mit der schweizerischen Grafikerin Ursula Hiestand unterhielt er von 1960 bis 1981 eine Ateliergemeinschaft und die Designpartnerschaft Ernst + Ursula Hiestand.

Hiestand war Mitglied der Alliance Graphique Internationale AGI und Präsident der schweizerischen Sektion sowie Vorsitzender der Eidgenössischen Fachkommission zur Anerkennung von Höheren Schulen für Gestaltung und führendes Mitglied anderer Fachverbände.

Im Jahr 1972 wurden die "Entwürfe für neue Banknoten der Schweizerischen Nationalbank" auf der Documenta 5 in Kassel in der Abteilung "Parallele Bildwelten: Gesellschaftliche Ikonographie" gezeigt.

Grundlage:

 https://de.wikipedia.org/wiki/Ernst_Hiestand 

"Creative Commons Attribution/Share Alike"

The E+U Hiestand studio made Swiss design history from its foundation in 1960

At the outset the studio’s style was characterized by absolute formal reduction and terseness, especially in the domain of packaging. Since 1980 E+H Hiestand have run their own studios. Ernst Hiestand extended the development of the ‘philosophy of simplicity’ in design and art, working in the fields of typography, colour and factual photography in corporate design for international enterprises, both as a designer and as a design consultant. His engagement with the education of young designers has taken him around the globe. As head of the department of visual communication at the Kunstgewerbeschule Zürich, Ernst brought conceptual thinking, creative inspiration and coherent design to numerous young students.

https://a-g-i.org/design/swiss-banknotes-1/

Videos:

ABM Werbung. Oral History mit Eugen Gomringer, Ernst & Ursula Hiestand

https://www.youtube.com/watch?v=zhaHF6L5omQ

A wie ABM. Werbung für eine Warenhauskette

https://vimeo.com/194487198

Play SRF, "Karussell" vom 5.4.1977

Herstellung Banknoten

https://www.srf.ch/play/tv/karussell/video/herstellung-500-franken-banknoten?urn=urn:srf:video:b57759b7-602b-4ecf-8202-25f3e8a55744

Mehr:

https://www.emuseum.ch/search/ernst%20hiestand

https://www.sikart.ch/KuenstlerInnen.aspx?id=12517711

https://www.schulthess-klinik.ch/de/ernst-hiestand

https://www.tagesanzeiger.ch/wirtschaft/geld/der-schoepfer-des-geldes/story/31691617

https://de.wikipedia.org/wiki/Ernst_Hiestand

#ErnstHiestand #ErnstUndUrsulaHiestand #CHcultura @CHculturaCH ∆cultura cultura+

---

Nachtrag vom 21.10.2021:

"Modernisierer der Schweiz"

Robert Lzicar, Professor für Designgeschichte und Dozent an der Berner Fachhochschule, würdigt Hiestand in einem Nachruf als "Modernisierer der Schweiz". Kaum jemand in der Schweiz verkörpere die Verbreitung der modernen Prinzipien der konstruktiven Gebrauchsgrafik, die sich in den 1950er- und 1960er-Jahren in der Schweiz formierte und als "Swiss Style" zur internationalen Referenz wurde, stärker als das Atelier E+U Hiestand.

sda/buem

https://www.srf.ch/kultur/kunst/zuercher-designer-schweizer-grafiker-und-banknoten-designer-ernst-hiestand-ist-tot

 

Zurück zur Übersicht